Weitere Informationen zu Google Street View - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Weitere Informationen zu Google Street View


Hier erhalten Sie weitere Informationen zu dem Google Maps Service "Street View".
Beachten Sie bitte, dass die Informationen auf dieser Seite unter Umständen veraltet sind. Voraussichtlich erfolgt demnächst eine Archivierung der Inhalte.
Stand der Informationen: 17.10.2013

Was ist Google Street View

Google Street View ist ein Feature der Google Maps, das am 25 Mai 2007 offiziell in den USA gestartet wurde. Die ersten verfügbaren Städte waren San Francisco, Las Vegas, Denver, Miami, New York City.
Street View bietet die Möglichkeit Straßen von Klein- und Großstädten, Nationalparks, kleinen und großen Orten und vielem mehr als 360 Grad Panoramabilder zu betrachten. Bis heute ist Street View auf allen Kontinenten verfügbar (dazu vgl. übernächster Punkt).

Street View lässt sich ganz einfach in Google Maps nutzen. Dazu müssen sie nur gelbe Männchen am linken Rand auf die gewünschte Straße verschieben. Straßen für die Street View vorhanden ist, werden blau markiert. Durch Loslassen des Männchens erhalten sie sofort eine detaillierte Straßenansicht, durch die sie sich ganz bequem bewegen können. Dies geschieht ganz einfach durch Pfeile, die im Bild zu sehen sind.

Auch bei der Routenplanung lässt sich dieses Feature einsetzen. Falls Street View an einer Wegmarke vorhanden ist, lässt sich dort Street View anzeigen und bequem durch die Straßen fahren.
Insgesamt betrachtet handelt es sich also um ein praktisches Feature, das sich vielfach einsetzen lässt - auch nur zum virtuellem "Rumfahren".

Kritikpunkte

Einerseits handelt es sich bei Street View um ein praktisches Tool für eine Vielzahl von Nutzern. Jedoch gibt es zu bemerken, dass Straßen vor allem in Städten Abbildungen vieler Bürger enthalten, die sich teils auch in peinlichen Situationen befinden. Natürlich ist nicht jeder bereit, dass ein Foto von sich selbst, seinem Haus oder Auto dauerhaft im Internet zur Verfügung gestellt wird.

Datenschützer warnen deshalb schon lange vor Google Street View und den Möglichkeiten, die sich durch einen Missbrauch der Fotos ergeben. Fotos "nackter Kinder in London" oder "Leuten, die gerade einen Sexshop besucht haben" sind nur einige Beispiele dafür. Auch für Verbrecher könnte es unter Umständen erleichtert werden einen detaillierten Blick auf ein Haus zu werfen, um einen Einbruch zu planen.

Google hat jedoch hierfür schon seit einiger Zeit ein Feature eingestellt, welches Gesichter und KfZ-Schilder unkenntlich macht. Google spricht von einer Trefferquote von 99,9%, wobei jedoch jeder schnell ein Nummernschild oder Gesicht findet, welches nicht unkenntlich gemacht wurde.
Auch bietet Google die Möglichkeit "Bedenken zu melden". Das heißt es ist möglich Fotos zu melden, die Menschen in peinlichen Situationen, KfZ-Schilder oder Gesichter zeigen. Schwere Fälle werden schon innerhalb weniger Stunden gelöscht.

Wo ist Street View verfügbar?

Google Street View ist mittlerweile auf allen Kontinenten und damit in einer sehr großen Anzahl von Ländern verfügbar. Die folgende Liste zeigt einen aktuellen Überblick:

Afrika

  • Südafrika: diverse Großstädte erfasst

Asien

  • Hong Kong: große Teile der Stadt erfasst
  • Japan: Vielzahl von größeren Städten darunter Tokio, Yokohama oder Kōbe erfasst
  • Singapur: 95% der Stadt erfasst
  • Taiwan: Taipei City und Kaohsiung City

Antarktis

  • Das Gebiet Half Moon Island ist erfasst

Europa

  • Belgien: Erfassung nahezu aller Straßen und Städte
  • Dänemark: einige Großstädte erfasst darunter auch die Gegend um Kopenhagen
  • Deutschland: 20 Großstädte aus Deutschland darunter München, Berlin oder Hamburg.
    Vor dem "Start von StreetView" am 18.11.2010, waren nur wenige Sehenswürdigkeiten verfügbar, darunter auch die Gemeinde Oberstaufen
  • Finnland: einige Großstädte erfasst darunter auch die Gegend um Helsinki
  • Frankreich: große Anzahl von Straßen und Städten landesweit
    Frankreich war das erste Land in Europa wo Google StreetView verfügbar war
  • Italien: nahezu jede Straße in vielen Großstädten wie Rom, Turin oder Mailand erfasst
  • Irland: nahezu jede Straße in allen Großstädten erfasst
  • Niederlande: Vielzahl von größeren Städten darunter Amsterdam, Rotterdam oder Weesp
  • Tschechische Republik: viele Städte darunter Prag erfasst
  • Norwegen: Die Städte Oslo, Bergen und Stavanger sind verfügbar
  • Portugal: Viele Großstädte wie Porto und natürlich Lissabon sind verfügbar
  • Rumänien: Viele Städte des ganzen Landes sind in StreetView zu begutachten
  • Schweden: Die größeren Städte wie Stockholm oder Göteborg sind verfügbar; aber auch Malmö
  • Schweiz: Viele Straßen in allen Kantonen sind in Street View verfügbar
  • Spanien: nahezu jede größere Straße in allen Teilen des Landes ist verfügbar
  • Vereinigtes Königreich: nahezu jede Straße erfasst

Nordamerika

  • Kanada: viele Straßen vor allem in den Großstädten Montreal oder Toronto sind verfügbar.
  • USA: nahezu jede kleinere und vor allem größere Straße erfasst
  • Mexiko: viele Städte im ganzen Land sind erfasst

Südamerika

  • Brasilien: viele Städte in den Staaten Rio de Janeiro, Minas Gerais und São Paulo sind verfügbar.

Ozeanien

  • Australien: große Anzahl von Straßen und Städten landesweit erfasst.
  • Neuseeland: nahezu jede Straße in Google Street View verfügbar.

[Stand: 10.11.2010]


Es zeigte sich aber auf alle Fälle, dass Google immer wieder neue Länder in Google Street View aufnimmt und auch Fotos immer wieder erneuert. Als Beispiel ist hier Deutschland zu nennen, wo die "Abdeckung" noch relativ gering ist. Aber auch für Länder wie Südkorea, Rumänien oder Österreich wird Google Street View in nächster Zeit verfügbar sein.

Weiterführende Links:

Abschließend noch ein Blick zum Eiffelturm:

Größere Kartenansicht

Worauf warten sie: Schauen sie selbst gleich bei Google Maps vorbei!

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 18.05.2017 - 21:26:25