Liste der größten Strafzahlungen für Autobauer - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right

Liste der größten Strafzahlungen für Autobauer


Dieser Artikel listet die aktuell drei größten Schadenersatzforderungen für Autobauer

Volkswagen Bully im Museum
Wird Volkswagen bald die Nummer 1
dieser Liste?
Amerikanische Behörden, Anwälte und insbesondere Sammelklagen in den USA sind dafür bekannt, dass inbesondere Autobauer immer wieder mit Rekordstrafen bestraft werden, wenn sie gegen geltende Gesetze verstoßen oder die nötige Sorgfalt beim Bau von Autos außer Acht lassen (z.B. fehlerhafte Teile verbauen).

Die folgende Liste zeigt und beschreibt die drei größten Fälle in der Geschichte von Strafzahlungen gegen Autobauer:

  1. Toyota 2014: 1,2 Milliarden Dollar
    In den Jahren 2009 und 2010 berichteten Toyota-Fahrer in den USA, dass ihr Auto aufgrund einer Fehlfunktion von selbst beschleunigt.
    In der Folge starte der Autobauer ein Rückrufaktion aufgrund rutschender Fußmatten, die dazu führten, dass Gaspedale blockieren konnten.
    Es gilt als erwiesen, dass diese Fehlfunktion für viele auch tödliche Unfälle verantwortlich war, weshalb der japanische Autobauer im Jahr 2014 eine Rekordstrafe zahlen musste, um ein tiefergehendes Strafverfahren abzuwenden.
  2. General Motors 2015: 900 Millionen Dollar
    Intern war bereits vor Februar 2014 bekannt, dass es Probleme mit Zündschlössern in Autos von General Motors gegeben hat. Dennoch wurde erst im Februar 2014 mit einem Rückruf gestartet.
    In Folge dieser zunächst verheimlichten "Zündschloss-Problemen" soll es über 100 Verkehrstote gegeben haben.
    General Motors gab diese Verheimlichung auch öffentlich zu und akzeptierte dabei eine Strafzahlung über 900 Millionen Dollar, die dazu führte, dass weitere staatliche Ermittlungen gegen den Konzern eingestellt wurden. Weitere Betroffene können und haben auch bereits erfolgreich gegen General Motors geklagt.
  3. Chrysler 2015: 150 Millionen Dollar
    Die ebenso im Jahr 2015 verhängte Strafe gegen Chrysler klingt gegen die anderen in dieser Liste verhängten Strafen sehr unspektakulär.
    Dennoch ist diese Strafe rekordverdächtig, da sie aufgrund eines Urteils einer einzigen Familie zugestanden wurde, die ihr vierjähriges Kind bei einem Brand eines Chrysler-Jeeps im Jahr 2012 verloren, da der Tank aufgrund einer Fehlfunktion in Flamen aufgehen konnte.
    Diese Fehlfunktion führte daneben zu einem Rückruf von über 1,56 Millionen Autos.

Das könnte Sie auch interessieren:

Christoph Neumüller 2002-2017 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 26.01.2016 - 22:59:17