Private Unterkunft als Alternative zum Hotel - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Private Unterkunft als Alternative zum Hotel


Hier werden private Unterkünfte als Alternative zu einem Hotel vorgestellt und direkt mit normalen Hotels verglichen.
Balkon
Balkon privater Unterkunft

Was man unter privaten Unterkünften versteht

Private Unterkünfte als Alternative zum Hotel werden immer beliebter. Private Unterkünfte, das sind entweder Zimmer in einer Wohnung, das an Gäste vermietet wird, oder eine komplette Wohnung, die der eigentliche Bewohner auf Zeit zur Verfügung stellt, beispielsweise weil er selbst verreist ist.

Die Unterkünfte werden also in der Regel nicht von professionellen Vermietern zur Verfügung gestellt, sondern von Privatpersonen. Private Unterkünfte werden mittlerweile weltweit in fast allen größeren Städten angeboten, aber auch in ländlichen Gebieten und kleineren Orten.

Das Angebot ist breit gefächert, sodass man praktisch alles finden kann - vom klassischen Gästezimmer über Lofts, Baumhäuser bis hin zu Hausbooten. Die Unterkünfte werden tage-, wochen- oder monatsweise vermietet, je nach Verfügbarkeit und Bedarf. Die Personenkapazität richtet sich nach dem jeweiligen Objekt. Da die Unterkünfte normalerweise vom Bewohner selbst genutzt werden, kann man davon ausgehen, dass in ihnen alles vorhanden ist, was man für seinen Aufenthalt benötigt.

Private Unterkünfte versus Hotels

In einem Hotel verfügt man in der Regel nur über ein Zimmer, in welchem man schlafen kann. Man ist an die Frühstückszeiten gebunden, selber kochen ist in der Regel nicht möglich. Besonders wer öfter in Hotels übernachtet, merkt schnell die Anonymität dieser Unterkünfte, die sich überall gleichen.

Private Unterkünfte sind individuell und persönlich, bieten in der Regel mehr Platz als ein Hotelzimmer und man kann seinen Tagesablauf frei gestalten. Man wohnt praktisch wie zu Hause und gleichzeitig wie ein "Einheimischer". So lernt man ein Land oder eine Stadt viel besser kennen.

Wo findet man private Unterkünfte?

Die beste Möglichkeit für die Suche nach der richtigen Privatunterkunft ist das Internet. Mittlerweile gibt es mehrere Portale mit einem umfangreichen Angebot in zahlreichen Ländern und Städten. Private Unterkünfte finden Sie beispielsweise auf 9flats.

Alle Unterkünfte sind genau beschrieben (Größe, Ausstattung, Lage etc.) und meistens erfährt man auch etwas über den Vermieter. Ein weiterer Vorteil ist, dass man sich anhand von Fotos ein gutes Bild von der angebotenen Unterkunft machen kann.
Auch Beurteilungen von Gästen, die schon einmal dort gewohnt haben, helfen bei der Auswahl weiter. Über einen Belegungskalender können Sie sofort sehen, ob die gewünschte Unterkunft verfügbar ist. Die Kommunikation mit dem Gastgeber ist ebenfalls sehr einfach.
Eine optimale Möglichkeit also, um genau die richtige Unterkunft für Ihren Aufenthalt zu finden.

Vor- und Nachteile

Vorteile von privaten Unterkünften
  • individuell und persönlich
  • Wohnen wie zu Hause
  • mehr Platz und Freiheit als in einem Hotel

Nachteile von privaten Unterkünften

  • Wenn man ein Gästezimmer in einer bewohnten Wohnung mietet, muss man sich mit dem Gastgeber arrangieren.
  • Es existieren keine Standards wie beispielsweise in einem Hotel

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Marie Veron
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 12.07.2017 - 21:36:52