Was es bei Ryanair zu beachten gibt? - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right

Was es bei Ryanair zu beachten gibt?


Auf dieser Seite finden Sie interessante Ratschläge, die Sie beim Flug bzw. Flugbuchung mit der irischen Ryanair beachten sollten.
Ryanair

Sparen will jeder.
Auch beim Fliegen. Dieses Begehren vieler Fluggäste hat Ryanair erkannt und sich seinen Ruf als Billigflieger mit Flügen zu Tiefstpreisen über die Jahre hart erkämpft. Doch wer seinen Flug bei Ryanair online buchen will, wird schnell merken, dass nicht alles Gold ist, was da am Flugzeug-Himmel glänzt.

Fliegen ohne Gepäck?

Der Flugpreis an sich darf, ohne zu zögern, als recht günstig bezeichnet werden. Doch das, was da bei der Online-Buchung angezeigt wird, ist tatsächlich nur der Flugpreis.
Gepäckstücke oder gar ein fester Sitzplatz? Fehlanzeige.

Wer also nicht nur ein maximal 10 kg leichtes Handgepäckstück in den Maßen 55*40*20 cm mit auf seine Reise nehmen möchte, der muss ordentlich extra bezahlen - in der Hauptsaison oftmals sogar mehr als für den Flugpreis!

Die umfangreiche Gebührentabelle Ryanairs verrät, dass auf ausgewählten Flügen für das erste aufgegebene 20 kg-Gepäckstück bis zu 45 € fällig werden. Pro einfachem Flug!

Und auch ein vorab gebuchter Sitzplatz kommt mit 10 € recht teuer daher. Auch hier handelt es sich um den einfachen Flug.

Ein falscher Klick kann Geld kosten

Ryanair: Auswahl keine Versicherung nötig
Ryanair versteckt die Auswahl `Keine Versicherung` un-
ter der Länderauswahl
Wer dies alles nicht will, muss während des Buchungsprozesses immer auf der Hut sein. Ständige Nachfragen nach Extras wie den bereits genannten oder einer Reiseversicherung (vgl. Bild) beziehungsweise einem Mietwagen und bevorzugter Behandlung beim Einstieg sollten bei Nichtwollen verneint werden.

Doch Vorsicht! Gegen Ende des Buchungsvorganges ändert sich an mancher Stelle die Position des Nein-Kästchens, so dass das vorher eintrainierte Wegklicken bei unkonzentriertem und stumpfem Klicken plötzlich zum Ja wird.

Den Online-Check-in nicht vergessen

Ab 15 Tage bis 4 Stunden vor Abflug verlangt Ryanair von seinen Fluggästen, den Check-in online vorzunehmen. Dieser kostet in den meisten Fällen aber pro Flug 7 €, die der Kunde also - ob er will oder nicht - bezahlen muss.

Wer dies online vergisst (und damit auch das Ausdrucken der Bordkarte), der muss dies am Schalter nachholen. Dies kostet eine Extra-Gebühr und erfolgt auch nur, falls noch Zeit sein sollte.
Nicht-EU-Bürger müssen vor dem Flug auf jeden Fall ihre Bordkarte abstempeln lassen, andernfalls bleiben sie am Boden.

Fazit

Wer online bei Ryanair einen Flug buchen will, der sollte immer konzentriert sein, um durch keine ungewollten Klicks plötzlich zusätzliches Gepäck oder einen Sitzplatz gebucht zu haben. Wirklich günstig reisen lässt sich bei Ryanair nur, wer auf alles verzichtet und anspruchslos beim Fliegen ist.

Stand aller Informationen: Februar 2014

Autor: Alessia Schneider
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2017 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 03.04.2014 - 21:31:09