Tipps, die den Garten schöner machen - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right

Tipps, die den Garten schöner machen


Dieser Artikel dient als Inspiration und Ansporn zum Verschönern Ihres Garten mit Zierpflanzen, Blumen, Sträuchern und vielem mehr.

Frau schneit Hecken
Gartenarbeit ist harte Arbeit
© Arne9001 | Dreamstime.com
Für viele Menschen ist der heimische Garten gleichzeitig sowohl ein Rückzugsort als auch eine Freizeitbeschäftigung. Der Hobbygärtner und Naturfreund kann sich über Stunden mit der Pflege des eigenen kleinen Paradieses auseinandersetzen, bis irgendwann ein ganz persönlicher kleiner „Garten Eden“ entsteht.

Erholung finden viele Gartenfreunde bereits beim Einrichten und Pflegen, denn tatsächlich kann sich kaum jemand der Ausstrahlung der freien Natur entziehen. Gemütliche Abende auf der Terrasse, die Zuflucht aus dem Alltag und der intime Charme des eigenen kleinen Reichs machen den Garten zu einem Wohlfühlort.

Damit aus einem Stück Natur eine ganz persönliche und individuelle Alltagszuflucht wird, gehört eine geschmackvolle Gestaltung und Dekoration unweigerlich dazu.

Dabei sind die Geschmäcker so verschiedenen wie die Menschen selbst. Gartendekoration für jeden Geschmack sind bestimmt nicht leicht zu finden, aber die folgenden Tipps helfen bestimmt einen Kompromiss zu finden.

Mit Zierpflanzen und Büschen eine bunte Oase schaffen

Blumenbeet
In einen Garten gehören Pflanzen – ganz klar. Kleinere und größere Büsche gibt es in allen erdenklichen Formen. Viele davon sind immergrün – behalten also auch über die Wintermonate ihr Laub – und sind somit für viele Gartenbesitzer besonders interessant. Doch es muss nicht immer „nur grün“ sein.

Ob der frühjahrsblühende Rhododendron, der eher zart blühende Kirschlorbeer oder Tulpen in verschiedenen Farben und Varianten – die Farbvielfalt der Natur lässt kaum Wünsche offen.

Zierpflanzen bringen dazu die gewisse Abwechslung. Saisonblüher, mehrjährige und auch winterharte Pflanzen bringen Farbe ins Spiel. Hochbeete, bepflanzte (Rank-) Spaliere oder das klassische ebenerdige Blumenbeet halten außerdem unzählige Möglichkeiten zur Gestaltung bereit.

Den Garten ins rechte Licht rücken

Solarlampen für den Garten
Solarlampen für den Garten
© Verena Matthew | Dreamstime.com
Feuerkörbe- und Schalen sorgen für natürliches Licht. Flackernder Feuerschein und wohlige Wärme an kühleren Abenden verbinden die Eigenschaften eines kuscheligen Wohnzimmerkamins mit denen der freien Natur.

Solarlampen bieten die umweltschonende Alternative zur mit Strom betriebenen Lichtquelle – zumal nicht jeder Garten über eine Zuleitung für Strom verfügt. Solarlampen lassen die Sonne auch nachts scheinen, denn durch ihre Energie erstrahlt der Garten auch nach Einbruch der Dunkelheit in angenehmem Licht.

Solarlampen sind in vielen verschiedenen Formen und Farben und oft in Verbindung mit dekorativen Elementen erhältlich, so dass sich für jeden Geschmack die passende Lichtquelle finden lässt.

Ein bisschen „Wohnzimmerfeeling“

Wetterbeständige Möbel, die an eine Wohnzimmereinrichtung erinnern, machen Garten und Terrasse zur ernst zu nehmenden Konkurrenz für das heimische Sofa. Holz, Kunststoff oder Mischverarbeitungen sorgen für pflegeleichte Möbel, die auch ein wenig Regen aushalten. Hollywoodschaukeln, Hängessessel und Liegen machen die Entspannung im Garten perfekt.

Einheitlichkeit oder kunterbuntes Durcheinander

Die Natur bietet eine Farbpalette, die ihresgleichen sucht. Doch neben den verschiedenfarbigen Blühpflanzen können auch kleinere Deko-Elemente entweder klare Strukturen setzen oder das farben- und formfrohe Treiben unterstützten.
Hier bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen, welche Variante dem eigenen Garten einen Charakter geben soll. Denn die Hauptsache ist, man fühlt sich darin wohl.

Geschmackvolle Dekoration verleiht einen individuellen Charme

Während manchem Gärtner die dekorativen Eigenschaften der Gartenbepflanzung vollkommen ausreicht, verschönern andere diese von der Natur gegebene Dekoration durch weitere Elemente.

Gartendekoration gibt es vor allem in den Sommermonaten überall zu kaufen – die Geschmäcker unterscheiden sich hier enorm. Ob fulminante Dekorationselemente oder eher zierliche und aparte Figürchen, die den gewissen Charme des eigenen Gartens unterstützen – es bleiben keine Wünsche offen.

Zusammenfassung

Natur pur bedeutet für viele Menschen Erholung, Abwechslung und Entspannung. Mancher bevorzugt den gepflegten englischen Rasen, während andere den natürlichen Wuchs einer Wiese lieben. Im Grunde sind all diese Einzelheiten überhaupt nicht wichtig.
Wirklich von Bedeutung ist der Wohlfühlfaktor, denn nah an der Natur dient das eigene kleine „Paradies“ als Ort, der entschleunigt und den Alltag aussperrt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2017 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 19.05.2014 - 09:48:00