USB-Stick oder Festplatte? - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right

USB-Stick oder Festplatte?


Auf dieser Seite wird der Frage nachgegangen, ob man USB-Sticks oder Festplatten zur dauerhaften Speicherung von Daten einsetzen sollte.
USB-Stick und Festplatte
© Birckoff | Dreamstime.com

Sie überlegen gerade, wo Sie Ihre Urlaubsfotos, Hochzeitfotos, Daten der Uni oder andere persönliche Daten dauerhaft speichern sollen?
Vielleicht stehen Sie auch dann vor der Wahl, ob Sie einen USB-Stick oder doch lieber eine Festplatte hierfür verwenden sollten.

Dauerhafte Datenspeicherung

Die Antwort, wo man wichtige Daten langfristig speichern sollte, ist sehr einfach: Verwenden Sie eine Festplatte!

Der Gründe hierfür sind ganz einfach, dass Festplatten zum einen mehr Speicherplatz bieten und zum anderen zuverlässiger für die längerfristige Datenhaltung (insbesondere "die neuen SSD-Festplatten") sind.
Dies zeigen auch die folgenden Vor- und Nachteile der beiden Speichermedien.

USB-Stick vs. Festplatte

Die folgenden Vorteile und Nachteile von USB-Sticks bzw. Festplatten zeigen zusätzlich auf, für welchen Speicherzweck die entsprechenden Speichermedien normalerweise verwendet werden sollte.

Vorteile von USB-Sticks

  • klein und handlich zum Transportieren
  • oftmals schneller Datentransfer von PC zu PC
    (vor allem schneller (bzw. überhaupt erst möglich) als z.B. über E-Mail)
  • keine zusätzliche Stromversorgung nötig
  • leichtes Austauschen von Urlaubsfotos möglich
    (man spart sich das Weitergeben der ganzen Festplatte oder Hochladen der Fotos im Internet)
  • günstig in der Anschaffung (bereits ab wenigen Euros)

Vorteile von Festplatten

  • große Speicherkapazität
  • sicherer Daten speichern, da Festplatten in der Regel eine längere Lebensdauer als USB-Sticks haben
  • direkter Einbau in PC möglich höhere Geschwindigkeiten als mit USB-Verbindung möglich

Nachteile von USB-Sticks

USB-Stick
Kein langfristiges Speichermedium
  • können aufgrund ihrer Größe auch mal verloren gehen
  • relativ teurer Speicher (betrachtet auf GB-Basis)
  • meist kürzere Lebensdauer als Festplatten
    (Man sollte USB-Sticks nicht zu dauerhaften Datenspeicherung verwenden!)
  • Speicherkapazität im Vergleich zu Festplatten gering
    Im Jahr 2013: ~128 GB (USB-Stick) vs. 4000 GB (Festplatte)

Nachteile von Festplatten

  • Festplatten können beim Runterfallen leicht kaputt gehen
  • schwer zu transportieren
  • Stromversorgung nötig
  • Einbau in PC erforderlich
    (außer bei externen Festplatten)

Die Liste wird erweitert! Falls Sie selber noch weitere Vor- und Nachteile kennen, so dürfen Sie gerne diese über das Kontaktformular einsenden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Christoph Neumüller 2002-2017 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 19.10.2013 - 01:11:42