Bedeutungsverlust des Weltspartages - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right

Bedeutungsverlust des Weltspartages


Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Weltspartag und hierbei insbesondere damit, dass der in der heutigen Zeit aufgrund der niedrigen Zinsen immer mehr an Bedeutung verliert.

Geschichte des Weltspartages

Nachdem während des First International Thrift Congress, dem ersten internationalen Sparkassenkongresses am 31. Oktober 1922, die Idee entstand, fand am 31. Oktober 1925 der erste Weltspartag der europäischen Sparkassen statt. Vertreter aus 29 Ländern beschlossen seinerzeit während dieser Zusammenkunft, den Weltspartag, der bis heute begangen wird, ab dem Jahr 1925 einzuführen.

Sparen
© Alexandrum01 | Dreamstime.com

Ziel des Weltspartages war nicht allein die Förderung des Sparens an sich, sondern mitunter auch der pädagogische Effekt. Mit dieser Idee zur Finanzerziehung wurde das Ziel verfolgt, das Sparen nicht ausschließlich für die unteren Einkommensschichten interessant zu machen. Stattdessen sollte das Sparen zur Aufgabe sämtlicher Gesellschaftsschichten werden und als solches auch von der besser verdienenden Mittel- und Oberschicht wahrgenommen werden.

Der Weltspartag wird bis heute begangen und bewegt insbesondere auch viele Kinder dazu, ihr Erspartes an diesem Tag auf Sparbücher einzahlen. Werbeschenke vieler Banken sollen dabei dazu dienen, das Bewusstsein der nachwachsenden Generation zum Thema Sparen zu schärfen und die Sparkultur nachhaltig zu pflegen.

Der letzte Werktag im Oktober steht unter dem Stern des Sparens

Der nächste Weltspartag ist am 31.10.2018. Das ist in 342 Tagen.
Bis heute wird der Weltspartag in aller Regel am 31. Oktober durchgeführt. Da in manchen Bundesländern der auf dieses Datum fallende Reformationstag ein gesetzlicher Feiertag ist, wird der Weltspartag hier am letzten Arbeitstag vor dem 31. Oktober begangen. In manchen Ländern ist es zudem üblich, dass die gesamte Woche um den 31. Oktober zur Sparwoche ernannt wird.

Weltspartag verliert an Bedeutung

Der Charakter des Weltspartages veränderte sich in den vergangenen Jahren deutlich. In vielen Ländern wird er nicht einmal mehr begangen. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges begann für den Weltspartag eine Art Blütezeit. In den letzten drei Jahrzehnten jedoch verlor der Weltspartag deutlich an Bedeutung.

Ein Grund dafür liegt in der klaren Verschlechterung der Sparkonditionen. Zinssenkungen, etwa bei Tagesgeldkonten oder klassischen Sparbüchern, machen das Sparen zu einer wenig lukrativen Investition. Mit dieser Entwicklung büßt der Weltspartag immer mehr an Bedeutung ein und wird von immer weniger Menschen begangen.

Sparen ohne Rendite – es lohnt kaum noch

Der Weltspartag wird voraussichtlich dennoch auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter bestehen. Mit dem Ziel das Bewusstsein der nächsten Generation für die Idee des Sparens zu schärfen, erfüllt er nach wie vor seinen Zweck.

Darüber hinaus ist das klassische Sparen jedoch kaum noch eine Alternative. Um in der aktuellen Finanzlage effektiv sparen zu können, bieten sich Alternativen wie Fonds, Aktien oder Versicherungen an, die jedoch ein deutlich höheres Verlustrisiko bergen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2017 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 27.07.2017 - 21:34:55