Wussten Sie schon, dass der Erfinder von Aspirin… - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen zum Datenschutz
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Wussten Sie schon, dass der Erfinder von Aspirin…


Hier erfahren Sie, wer der Erfinder von Aspirin ist und damit den Grundstein für einen weltweit tätigen Pharmaziekonzern geschaffen hat.

Wussten Sie schon, dass der Erfinder von Aspirin Felix Hoffmann war?

Aspirin
Die Erfindung Aspirin im Jahr 2017

Von der Pharmazie begeistert entdeckte der 1868 in Ludwigsburg geborene Felix Hoffmann zunächst die Laufbahn als Apotheker und absolvierte ein Chemiestudium an der Universität München.
Kurz darauf erschien seine Promotion mit dem Titel „Über einige Derivate des Dihydroanthracens“. Sowohl für diese Promotion als auch für sein Chemiestudium, das Hoffmann zwei Jahre zuvor im Jahr 1891 abschloss, erhielt er die Auszeichnung „magna cum laude“.

Sein Studium absolvierte der Chemie- und Naturwissenschaftsbegeisterte unter anderem bei Professor Adolf von Baeyer. Nach einer Empfehlung durch den späteren Nobelpreis-Trägers arbeitet das junge Talent ab 1894 als Chemiker in den „Farbenfabriken vorm. Friedr. Bayer & Co.“.

remove_red_eye Im Jahr 1897 gelingt Hoffmann eine unerwartete und zufällige Entdeckung: ein schmerzstillendes und fiebersenkendes Mittel, das zugleich entzündungshemmend wirkt. Die Acetylsalicylsäure, kurz ASS, gewinnt er durch die Acetylierung von Salicylsäure mit Essigsäure. Entgegen erster Zweifel der prüfenden Pharmakologen werden die Kritiker von dem neuen Mittel sowohl mit Blick auf die Wirkung als auch auf die Verträglichkeit überzeugt.

Anwendungsbeispiel Aspirin:

Aspirin kann z.B. gegen Kopfschmerzen helfen.
Nachdem unter großem Druck an günstigen Herstellungsverfahren gearbeitet wurde, ist Aspirin ab dem Jahr 1899 in Pulverform erhältlich und verschafft dem damals noch nicht weltweit tätigen Hersteller Bayer weltweite Bekanntheit.

Bevor Hoffmann im Jahr 1928 in den Ruhestand geht, erhält er nach seiner Entdeckung zunächst die Leitung der kaufmännisch-pharmazeutischen Abteilung des Konzerns, bis er Prokurist wird.
Der unverheiratete Chemiker blieb der Öffentlichkeit trotz seines historischen Erfolgs lange Zeit unbekannt und verstarb im Jahr 1946 nach einem zurückgezogenen Leben in der Schweiz.

Weitere interessante Artikel zum Thema Personen (zufällig gewählt)

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2017 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 02.02.2017 - 21:10:59