Onlinebanking - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies.
Weitere Informationen zum Datenschutz
chevron_right chevron_right chevron_right

Onlinebanking


Mehr zum Thema "Onlinebanking", dessen Gefahren und vor allem Möglichkeiten (= Vorteile und Nachteile) erfahren sie hier. Auch finden sie am Ende der Seite eine Liste der besten Onlinebanken für sie.

Um was es geht?

Jeder kennt sie: Die Banken in seinem Dorf oder seiner Stadt. Dabei ist hier natürlich nicht die Parkbank gemeint, sondern die Bank, auf welcher man sein Geld anlegen, sparen, Aktien kaufen und viele weitere Finanzgeschäfte tätigen kann.
Viele dieser Filialbanken bieten bereits eine "Onlinefiliale". Dabei spricht man dann folglich von Onlinebanken - also eine Bank, die man über eine Website erreichen, sich dort einloggen und dann seine Bankgeschäfte tätigen kann. Das Tätigen von Bankgeschäften online, wird dann folglich mit dem Begriff Onlinebanking beschrieben.

Mehr über die Funktionsweise, Vor- und Nachteile von Onlinebanken erfahren Sie auf dieser Seite. Am Ende der Seite, werden darüberhinaus einige Anbieter genauer vorgestellt.

Funktionsweise von Onlinebanking:

Wie Onlinebanking eigentlich funktioniert, wird ihnen hier in den nächsten sieben Schritten genauer erklärt.
  1. Sie melden sich bei ihrer Onlinebank an: Zunächst füllen sie ein Onlineformlar aus, welches sie ausdrucken. Sie bringen das zur Post und müssen dort durch das kostenlose PostIdent ihre Identität bestätigen.
    Über den genauen Vorgang der Anmeldung bei Onlinebank, können Sie sich hier informieren.
  2. Nach wenigen Tagen bekommen sie ihre PIN, Zugangsdaten und ihre (i)TAN-Liste. Die Zustellung erfolgt aus Sicherheitsgründen zeitversetzt und in verschiedenen Briefen.
    In den entsprechenden Schreiben oder auf der Website der Bank (bzw. auch hier) wird erklärt, für was sie die Daten benötigen.
  3. Um auf ihr Konto zuzugreifen rufen sie zunächst die Website der Bank auf.
  4. Gehen sie dort auf die entsprechende Loginseite und geben sie ihre Zugangsdaten ein.
  5. Die "persönlichen Bereiche" der heutigen Onlinebanken sind auf dem neusten Stand der Technik und deshalb sehr einfach zu bedienen.
  6. Dort können sie dann Überweisungen, Aktienkäufe, Daueraufträge, Kreditaufnahme und viele weitere Dienstleistungen der entsprechendenden Onlinebank vornehmen.
    Für jede Änderungen (auch die der persönlichen Daten) benötigen sie - eine extra für sie generierte TAN-Nummer, die sie auf einer TAN-Liste finden, die ihnen die Bank nach der Kontoeröffnung zugeschickt hat.
    Eine TAN kann nur einmalig verwendet werden und sollte auf keinen Fall an Dritte weitergegeben werden.
  7. Mehr gibt es über Onlinebanking auch nicht zu wissen!!
    Alle Vorgänge laufen natürlich online ab, können auf Wunsch aber auch telefonisch erledigt werden.
Wie schon erwähnt sind die TANs der TAN-Liste sehr wichtig für das Onlinebanking! Banken fragen in keiner E-Mail nach ihren TANs. Sie dürfen diese nur auf der Website der Bank selbst eingeben und sonst nirgends.
Wenn sie an anderer Stelle dazu aufgefordert werden: Verlassen sie diese Seite sofort. Es handelt sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine sog. Phishing-Seite eines Onlinebetrügers.

Vor- und Nachteile von Onlinebanken:

Nachfolgend werden die Vorteile (= Möglichkeiten) und die Nachteile (= Gefahren) des Onlinebankdings genauer beleutet:

Vorteile:

  • Öffnungszeiten: Sie brauchen sich nicht mehr an die oftmals relativ kurzen Öffnungszeiten ihrer Filialbank halten.
    Sie können 24 Stunden lang ihre Bankgeschäfte vornehmen.
  • Weniger Kosten! Da Onlinebanken selbst natürlich weniger Kosten haben, sparen sie z.B. meist die Kontoführungskosten oder hohe Provisionen.
  • Bessere Konditionen: Sie haben viel weniger Verpflichtungen bezüglich Mindestanlage oder Anlagedauer.
  • Verfügbarkeit: Im Gegenzug zu den meisten Filialbanken und den dort angebotenen Verträgen, bieten Onlinebanken die Möglichkeit jederzeit über sein Geld zu verfügen. Sie brauchen keine Fristen abwarten, um den Sparvertrag zu kündigen.
  • Mehr Zinsen! Onlinebanken bieten wesentlich bessere Zinssätze - ohne hohe Mindestanlage.
  • Vergleichbarkeit: Bei Onlinebanken ist es viel leichter wie bei "normalen Banken" die Konditionen (etc.) zwischen den verschiedenen Institutionen zu vergleichen. Sie brauchen nur die Website der anderen Bank aufrufen!
  • Weltweiter Zugriff: Sie können auch im Urlaub ihre Finanzgeschäfte checken und auf ihr Konto zugreifen. Seien sie sich aber in diesem Fall dem möglichen Sicherheitsrisiko bewusst!

Nachteile:

  • Sicherheit: Ein vielfach erwähnter Nachteil von Onlinebanken ist die angeblich mangelnde Sicherheit. Diesem Argument kann man jedoch entgegensetzen: Ohne TANs kann niemand mit ihrem Konto was anfangen - heißt sie müssen diese sicher verwahren und dürfen sie nicht an Dritte weitergeben. Wenn sie diese Sicherheitsvorkehrungen stets beachten, kann auch nichts passieren.
  • Persönliche Beratung: Natürlich kann sie eine Onlinebank mit ihrer Website nicht so gut beraten wie ein gelernter Bankkaufmann.
  • Bareinzahlung: Auf ein Konto einer Onlinebank ist es äußerst schwer Bargeld einzuzahlen. Dies wäre nur möglich, wenn die Bank eine Filiale in einer Großstadt betreiben würde, die aber auch nicht jeder erreichen kann.

Die besten Onlinebanken für Sie:

Nachfolgend eine Auflistung von guten Onlinebanken und eine Kurzbeschreibung ihres Angebotes:
1822direkt
Großes Angebot: Darunter kostenloses Girokonto mit EC-Karte, hochverzinstes Tagesgeldkonto. Sie können an allen Sparkassen Geldautomaten kostenlos Geld abheben.
1822direkt gehört zur Frankfurter Sparkasse.
comdirect
Comdirect ist das direkte Onlineangebot der Commerzbank und bietet ein kostenloses Girokonto, Depot und vieles mehr mit Top Konditionen.
Auch lohnt sich ein Blick auf das Tagesgeldkonto und natürlich die kostenlose Kredit- und EC-Karte.
Deutsche Kreditbank
Bei der deutschen Kreditbank erhalten sie eine kostenlose Kreditkarte mit der sie an nahezu jedem Geldautomaten weltweit kostenlos Geld verfügen können.
Dazu gibt es ein kostenloses Girokonto, ein hochverzinstes Kreditkartenkonto (sie bekommen also Zinsen für dort angelegtes Geld) und eine EC-Karte.
Bank of Scotland
Sicher wie ein Sparkonto – Tagesgeld mit 2,6 % Zinsen!
Mercedes-Benz Bank
Tagesgeld mit Top-Konditionen
Dauerhaft hohe Tagesgeld-Zinsen
tagesgeld.mercedes-benz-bank.de

Das könnte Sie auch interessieren: Lesen Sie vor dem Anmelden bei einer Onlinebank unbedingt die Erfahrungen zu verschiedenen Onlinebanken durch. Wie dies genau funktioniert zeigt die oben verlinkte Seite.

Das könnte Sie auch interessieren:

Christoph Neumüller 2002-2017 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 29.03.2014 - 22:45:51