Rechtliches zur eigenen Homepage - dasinternet.net

Rechtliches zur eigenen Homepage

Es gibt so manches was man beim Bau einer Website unbedingt beachten sollte. Viele Hinweise zu rechtlichen Fragen, finden Sie auf dieser Seite.

Rechtliches Diese rechtlichen "Tipps" beziehen sich nur auf Deutschland und gelten in anderen Ländern meist nicht.

1. Impressum:

Falls Sie eine rein private Website betreiben, müssen Sie nicht unbedingt ein Impressum haben. Doch dies liegt so gut wie kaum vor, denn sobald sie Werbebanner, Links oder andere Werbung platzieren, besteht in Deutschland Impressumspflicht (vgl. §5 TMG). Im Zweifelsfall, ist es sehr ratsam auf seiner Website ein Impressum zur Verfügung zu stellen.
Dies gilt auch für Vereine und vor allem auch für Firmen und Geschäftsleute. Auch wenn Sie auf Ihrer Website oder Ihrem Blog über verschiedenste Themen Ihre Meinung veröffentlichen (vergleiche dazu dasinternet.net ), brauchen sie auch ein Impressum. Dies gilt unabhängig davon, ob Werbung geschaltet wird oder nicht.

Das bedeutet also: Außer wirklich rein privaten Websites (z.B. Website mit Informationen über seine Familie oder sich selbst - komplett ohne Werbebanner) brauchen alle Internetseiten ein Impressum. Zur Sicherheit, auch als Schutz vor einer treueren Abmahnung empfiehlt es sich auf jeder Seite ein Impressum einzurichten.
Beachten sie auch, dass das Impressum leicht erreichbar sein sollte und der Link zum Impressum auch als solcher gekennzeichnet werden sollte.

Aber wie soll das Ganze gestaltet sein?

Das folgende Musterimpressum erhebt keinerlei Anspruch auf rechtliche Korrektheit. Falls Sie einen Webshop betreiben oder von Beruf Arzt, Anwalt oder Architekt etc. sind, gibt es erweiterte Regelungen, die Sie beachten sollten.
Dieses Musterimpressum sollte vor allem für kleinere Websites als Orientierung dienen.

Musterimpressum
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seiten ist:

Hans Mustername
Musterstraße 1
12345 Musterstadt
Kontaktieren Sie mich unter:
Email: muster@muster.de
Telefon: 00000/00000

2. Haftungshinweise:

Am besten bringen Sie diese direkt im Impressum unter. Dort sollten Sie erwähnen, dass Sie für den Inhalt ihrer Website keine Haftung übernehmen. Dies soll sich auf die Aktualität, Richtigkeit und auf den selbst Inhalt beziehen.
Sehr wichtig ist, dass Sie die Haftung für verlinkte Websites ausschließen. Diesen Hinweis bringen Sie am besten zusätzlich auf jeder einzelnen Seite und natürlich im Impressum unter. Es wurde nämlich vom Landgericht Hamburg 1998 beschlossen, dass man für den Inhalt verlinkter Websites mithaftet - außer man schließt dies ausdrücklich aus.

Bei der Verlinkung von Websites sollten Sie trotzdem folgendes beachten:

Nehmen Sie sich diese Merkregeln zur Verlinkung zu Herzen, da auch bei einem entsprechendem Hinweis, die Haftung bei Verlinkung illegaler Inhalte natürlich nicht derartig einfach ausgeschlossen werden kann.

3) Urheberrecht beachten:

Beim Thema Urheberrecht sollten Sie während dem Erstellen und Pfegen Ihrer Website immer folgende Richtlinien beachten:

Eine kleine Linksammlung u.a. mit Links zu kostenlosen Inhalten für Ihre Website finden Sie hier.

4. Datenschutz:

Als sehr wichtig wird der Datenschutz vor allem in Deutschland angesehen. Das heißt für die Betreiber jeder Website, dass sie möglichst keine persönlichen Informationen über die Benutzer speichern sollten. Dazu gehört vor allem die automatische Erfassung der IP-Adresse, die eine eindeutige Zuordnung des Benutzers ermöglichen kann.

Zum Thema Datenschutz lohnt es sich daher diese Checkliste zu beachten:


Es handelt sich hierbei um Tipps zur rechtlich korrekten Gestaltung einer Website, die keinen Anspruch auf Korrektheit erheben und dem Rechtsverständnis von dasinternet.net entsprechen.
Deshalb sind fehlerhafte, nicht aktuelle Angaben und Irrtümer möglich. dasinternet.net haftet insbesondere nicht für daraus resultierende Schäden.