Reisebericht Warnemünde - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Reisebericht Warnemünde


Auf dieser Seite wird Ihnen Warnemünde als ein interessantes Reiseziel an der Ostseeküste vorgestellt und es wird auf verschiedene Sehenswürdigkeiten eingegangen.
Warnemünde
Einblicke in Warnemünde
© Creativeimpression | Dreamstime.com

Direkt an der deutschen Ostseeküste, nördlich der bekannten Stadt Rostock, liegt dessen Stadtteil Warnemünde. Der etwa 100 Meter breite Sandstrand des Küstenortes lockt jedes Jahr Touristen aus der ganzen Welt in den Norden Deutschlands.

Diese kommen allerdings nicht nur aufgrund des Strandes an die Ostsee. Denn eines ist klar und wird durch diverse Websites (inkl. diesem Reisebericht) im Internet gezeigt: Warnemünde hat viel zu bieten!

Anreise nach Warnemünde

Rostock
Warnemünde ist ein Teil von Rostock
© Ricok | Dreamstime.com
Die Anreise nach Warnemünde ist leicht. Egal, ob diese mit Auto, per Flugzeug oder mit dem Zug erfolgen soll.

Anreise per Flug

Da Rostock-Warnemünde einen eigenen Flughafen besitzt, ist die Anreise aus weiter entfernten Städten per Flugzeug am einfachsten und wohl auch am schnellsten. Lufthansa, Germanwings und Helvetic Airlines bieten dafür Direktflüge an - zum Beispiel von Frankfurt und München aus.
Am Flughafen angekommen, ist eine Weiterfahrt per Shuttle-Bus zum Urlaubsziel möglich.

Anreise mit der Bahn

Per Bahn ist eine Anreise mit dem sogenannten Warnemünde-Express zu empfehlen. Auf der Strecke von Berlin nach Rostock fährt dieser Zug täglich Touristen zum beliebten Urlaubsort - auf direktem Weg.

Anreise mit dem Auto

Auch mit dem Auto lässt es sich entspannt anreisen. Die Autobahn A19 bringt jedermann rasch nach Rostock. Aufgrund des exzellenten Service namens "Parken und Meer in Warnemünde" ist es übrigens kein großes Problem mehr, in Warnemünde einen Parkplatz zu finden.

Zumindest wer eine Kreuzfahrt ab Warnemünde gebucht hat, kann diesen zu sehr überschaubaren Preisen genießen. Um einen solchen videoüberwachten Parkplatz nutzen zu können, sollte dieser vorher reserviert werden. Dies ist sowohl online, als auch telefonisch möglich.
Gerade wenn die betreffende Kreuzfahrt ab Warnemünde bzw. der Aufenthalt in dieser Stadt einige Tage oder gar länger dauert, ist der Service "Parken und Meer" dringend zu empfehlen.

Sehenswürdigkeiten

Warnemünder Leuchtturm
Warnemünder Leuchtturm
© Michele Boiero | Dreamstime.com

Der Warnemünder Leuchtturm

Wie in nahezu jeder Stadt am Meer, gibt es auch in Warnemünde einen Leuchtturm. Der Warnemünder Leuchtturm ist 31 Meter hoch und weist Schiffen schon seit 1897 zuverlässig den richtigen Weg. Der Turm verfügt über zwei für Touristen zugängliche Aussichtsplattformen, von denen aus man einen besonders schönen Blick über Rostock genießen kann.

Der Teepott - "moderne Architektur trifft Exponate aus vergangenen Tagen"

Um eine weitere Attraktion von Warnemünde zu erleben, muss man sich gar nicht weit vom Leuchtturm entfernen. Denn der sogenannte Teepott steht in unmittelbarer Nähe. Dieses wunderschöne Bauwerk mit ungewöhnlicher Architektur ist ein Muss für jeden Besucher der Stadt.
Neben diversen Restaurants und Souvenirläden gibt es darin knapp 8000 Exponate von einem der berühmtesten Abenteurer und Weltumsegler zu bestaunen - dem weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Reinhold Kasten.

Der Strand von Warnemünde

Der Warnemünder Sandstrand ist bei vielen Touristen besonders beliebt - nicht nur aufgrund seiner bereits erwähnten Breite von ca. 100 Metern. Denn dabei handelt es sich um einen Strandabschnitt mit besonders feinem weißen Sand, der sich über ganze 5 Kilometer Länge erstreckt.

Der Strand ist demnach besonders schön und bietet auch vielen Besuchern gleichzeitig ausreichend Platz. Zudem wird dieser Strandabschnitt von Bademeistern überwacht. Vor allem Familien mit Kindern schätzen den Warnemünder Strand auch deshalb.

Auch Entspannung und Wellness ist möglich

Wer einfach mal entspannen und sich nicht mit vielen anderen Touristen am Strand tummeln möchte, kann eine der zahlreichen Entspannungsoasen Warnemündes nutzen. Besonders beliebt ist zum Beispiel die Jachthafen-Residenz "Hohe Düne". Neben einem hauseigenen Schwimmbad gibt es dort einen riesigen Wellness- und Spabereich, in dem unter anderem die unterschiedlichsten Arten der Massagen angeboten werden.

Auch eine Saunalandschaft sucht man dort nicht vergeblich. Ebenso kommen Sportbegeisterte in der Residenz auf ihre Kosten – beispielsweise im Fitnessstudio, das direkt an den Spabereich angrenzt.

Aktion und Entspannung pur für die ganze Familie!

Im Kletterwald von Warnemünde hingegen - dem Kletterwald "Höhe Düne" - wird Aktion geboten. Mit insgesamt 76 verschiedenen Kletterattraktionen ist allen Bewegungsfreudigen spaßige Abwechslung garantiert. Besucher des Kletterwaldes sind durchschnittlich knapp 2 Stunden beschäftigt - ein Spaß für die ganze Familie.

Im Anschluss an die Kletterei empfiehlt sich eine Ostseeküstenwanderung, die ebenfalls jederzeit einlädt. Ein speziell gekennzeichneter Weg führt seine Wanderer an allen wichtigen Punkten der Ostseeküste in Warnemünde entlang. So führt der Weg unter anderem natürlich auch am Warnemünder Leuchtturm und dem Teepott vorbei.

Weitere Reiseziele in der Nähe:

Autor: Textino
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 29.03.2014 - 22:15:03