Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Römische Zahlen berechnen und umrechnen

Dieser Umrechner hilft Ihnen römische Zahlen in normale Dezimalzahlen umzuwandeln. Ebenso können Sie damit umgekehrt Dezimalzahlen in römische Zahlen umrechnen.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Bitte geben Sie in das folgende Textfeld eine römische Zahl oder Dezimalzahl zum Umrechnen ein. Die Umrechnung erfolgt sofort bzw. sobald Sie auf den Button klicken.
Große Zahlen ab 1000 werden in der Vinculum-Schreibweise eingegeben. Für 1 Million (M) verwenden Sie bitte _M. Genauere Informationen erhalten Sie weiter unten auf der Seite.
       

Hintergründe zur Umrechnung von römischen Zahlen

Wecker mit römischen Ziffernblatt
Wecker mit römischen Zahlen auf dem Ziffernblatt
Die römischen Zahlen wurden wie der Name schon sagt im antiken Rom verwendet. Heute finden sich die römischen Zahlen teilweise noch auf Nummernschildern an Hausmauern, in Texten zur Nummerierung von Seiten und Aufzählungen oder zum Beispiel auf dem Ziffernblatt mancher Uhren.

Die ursprünglichen römischen Zahlen kennen nur Zahlendarstellungen bis 1000, welche über eine Kombination von Buchstaben dargestellt werden. Es werden ausschließlich Großbuchstaben verwendet.
Für größere Zahlen gibt es unterschiedliche Schreibweisen wie beispielsweise die Apostrophus- oder die Vinculum-Schreibweise. Die Vinculum ist relativ einfach verständlich, da über die bekannten kleineren römischen Zahlen einfach ein Strich gezogen wird und sie damit vertausendfacht werden. So wird C=100 zu 100*1000 = 100 000 = C. Die in den Rechner oben eines Wertes wie C erfolgt über _C.

Das verwendete römische Zahlen-Alphabet

Für Zahlen unter oder gleich 1000 wird auf die ursprüngliche Schreibweise zurückgegriffen. Für Zahlen größer als 3999 wird die Vinculum-Schreibweise verwendet, bei welcher ein Strich über die bekannten römischen Zahlen gezogen wird, um so ihren Wert zu vertausendfachen.

Zahlen bis 3999

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
  • Mit dieser Darstellung lässt sich somit maximal die Zahl 3999 (MMMCMXCIX) darstellen.
  • M 1000
    Darf dreimal hintereinander verwendet werden. Die Zahlen ab 4000 werden in Vinculum-Schreibweise dargestellt.
  • CM 900
    Man zieht "C" (100) von "M" ab, was 900 ist. "DCCCC" gibt es nicht
  • D 500
    Kann nur einmal verwendet werden (Die Zahl "DD" ist ungültig. Stattdessen muss man "M" verwenden).
  • CD 400
    Man zieht "C" (100) von "D" ab, was 400 ist. "CCCC" gibt es nicht.
  • C 100
    Darf dreimal hintereinander verwendet werden.
  • XC 90
    Man zieht "X" (10) von "C" ab, was 90 ist. "LXXXX" gibt es nicht.
  • L 50
    Kann analog zu "D" nur einmal verwendet werden.
  • XL 40
    Man zieht "X" (10) von "L" ab, was 40 ist. "XXXX" gibt es nicht.
  • X 10
    Darf dreimal hintereinander verwendet werden.
  • IX 9
    Man zieht "I" (1) von "X" ab, was 9 ist. "VIIII" gibt es nicht.
  • V 5
    Kann analog zu "L" und "D" nur einmal verwendet werden.
  • IV 4
    Man zieht "I" (1) von "V" ab, was 5 ist. "IIII" gibt es nicht.
  • I 1
    Darf dreimal hintereinander verwendet werden.
  • 0 Die Zahl Null wurde im Zahlensystem der Römer nicht gebraucht. Die Römer kannten zwar sprachliche Ausdrücke für 'Nichts' (nihil), aber keine Zahl und keinen eigenen mathematischen Begriff für einen Zahlenwert 'Null/0'.

Zahlen bis 3.999.999 / Vinculum-Schreibweise

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
  • Mit dieser Darstellung lässt sich somit maximal die Zahl 3.999.999 (MMMCMXCIXCMXCIX) darstellen.
  • M 1000000 (1 Million)
    Darf dreimal hintereinander verwendet werden. Die Zahlen ab 4 Millionen können mit dieser Darstellung und in der Vinculum-Schreibweise nicht mehr dargestellt werden.
  • CM 900000
    Man zieht "C" (100000) von "M" ab, was 900000 ist. "DCCCC" gibt es nicht
  • D 500000
    Kann nur einmal verwendet werden (Die Zahl "DD" ist ungültig. Stattdessen muss man "M" verwenden).
  • CD 400000
    Man zieht "C" (100000) von "D" ab, was 400000 ist. "CCCC" gibt es nicht.
  • C 100
    Darf dreimal hintereinander verwendet werden.
  • XC 90000
    Man zieht "X" (10000) von "C" ab, was 90000 ist. "LXXXX" gibt es nicht.
  • L 50000
    Kann analog zu "D" nur einmal verwendet werden.
  • XL 40000
    Man zieht "X" (10000) von "L" ab, was 40000 ist. "XXXX" gibt es nicht.
  • X 10000
    Darf dreimal hintereinander verwendet werden.
  • IX 9000
    Man zieht "I" (nur hier und im Fall IV als 1000 verwendet) von "X" ab, was 9000 ist. "VIIII" gibt es nicht.
  • V 5000
    Kann analog zu "L" und "D" nur einmal verwendet werden.
  • IV 4000
    Man zieht "I" (nur hier und im Fall IX als 1000 verwendet) von "V" ab, was 4000 ist. "IIII" gibt es nicht.

Wie schon erwähnt ist die oben angegebene Reihenfolge wichtig. Die kleineren Zahlenbuchstaben stehen rechts. Die größeren Zahlenbuchstaben links.
Am Beispiel wird dies deutlich:

  • Das ist korrekt: DCCCXI, XI, DX, XLII, CDIII ...
  • Das ist nicht korrekt: IXV, XLM, IIIM, DXD ...

Das könnte Sie auch interessieren: Hier können Sie Zahlen in beliebigen Zahlensystemen hin und her rechnen..

Version 1.0; 31.03.2017
Version 2.0; 07.07.2021

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2021 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 09.07.2021 - 19:16:01