Sparen von Surfkosten!? Noch nötig? - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Sparen von Surfkosten!? Noch nötig?


Hier erfahren Sie mehr um Thema "Surfkosten sparen" und ob sich das heute überhaupt noch lohnt.
Beachten Sie bitte, dass dieser Artikel bereits seit 2008 nicht mehr inhaltlich überarbeitet wurde.

Noch vor ein paar Jahren war eines mehr als nur aktuell: Modem (56kb) und ISDN (128kb) - Verbindungen! Damals ging man meist mit sog. Call-by-Call - Anbietern ins Internet, die im Minutentakt abrechneten. Daneben gab es Anbieter, die gegen einen Festpreis eine bestimmte Anzahl von Minuten Zugang zum Internet verschafften. Hat man jedoch die vorgegebene Zeit überschritten, führte dies zu erheblichen Kosten.

Doch in den letzten Jahren hat sich vieles getan! DSL kam und damit hat sich das Thema "Surfkosten sparen" für die meisten Menschen wohl so gut wie erledigt.
Doch eines sei an dieser Stelle noch gesagt: Es gab und gibt natürlich Dienste, die verbleibenden Usern es noch ermöglichen Kosten zu sparen. Beispielsweise der Tarifrechner von Onlinekosten.de oder das Programm "Smartsurfer" von Web.de (Stand 2008).

Fazit
... Doch eines ist klar: Die reinen Onlinekosten zu sparen macht dank Flatrates, die schnelle DSL-Verbindungen anbieten keinen Sinn mehr! In Zukunft wird dieses Thema wohl immer weiter in den Hintergründ rücken - diese Seite erinnert aber weiterhin daran!
Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 02.03.2017 - 22:57:29