Tipps für die Zeit nach dem Abitur - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Tipps für die Zeit nach dem Abitur


Auf dieser Seite gibt es viele Informationen was man in der Zeit nach dem Abi machen kann. Die Informationen stammen von einem ehemaligen Abiturienten.

Abi 2007

Jedes Jahr schließen viele Tausend Schüler mit dem Abitur ab und wissen dann nicht: Was soll ich nach dem Abitur eigentlich machen?
Auf dieser Seite werden verschiedene Alternativen aufgezeigt, die Möglichkeiten zeigen sollten, was nach dem Abitur alles gemacht werden kann. Doch die Entscheidung was man machen soll/will, liegt natürlich weiterhin beim Abiturienten.

  • Studieren.
    Der Standardtipp (und auch das was die meisten machen) ist natürlich "Studieren". Das heißt also: Man wird ca. im Mai mit dem Abitur fertig und hat dann je nach Hochschule und Studiengang mehrere Wochen Zeit sich in einen Studiengang einzuschreiben. In der Regel beginnt dann das Semester im Oktober und man kann sich Student nennen und das Leben als Student genießen.
  • Arbeiten gehen..
    Auch sehr beliebt, ist die Option direkt nach dem Abitur zum Arbeiten anzufangen. Das könnte zum einen heißen, dass man einen Beruf wie Europakaufmann/Europakauffrau ergreift, für den man in vielen Fällen ein Abitur vorweisen muss. Zum anderen könnte auch eine Ausbildung zum Beispiel zum KFZ-Mechatroniker in Frage kommen, die dann in verkürzter Zeit absolviert werden kann. Letzteres ist beispielsweise für zukünftige Maschinenbaustudenten sinnvoll, da sie bereits praktische Erfahrungen sammeln können.
    Eine feste Entscheidung für das Leben ist die Berufswahl natürlich nicht: Es ist selbstverständlich möglich (und kommt auch oft vor), dass nach der vollendeten Ausbildung ein Studium aufgenommen wird, um sich beispielsweise mit dem Thema der Ausbildung noch genauer zu beschäftigen.
  • Praktikum
    Für jeden der praktische Erfahrungen sammeln möchte, sich aber nicht gleich für eine passende feste Stelle entscheiden will oder kann, für den gibt es die Möglichkeit ein Praktikum zu machen.
    Diverse Unternehmen bieten Angebote direkt für Schulabgänger, sodass man sich dort für einige Woche und oftmals auch gegen eine kleine Bezahlung, die Abläufe im Unternehmen und natürlich auch in konkreten Jobs anschauen kann.
    Eine initiative Bewerbung bei Unternehmen ohne fest Praktikaprogramme ist selbstverständlich auch möglich.
  • Bundeswehr oder Bundesfreiwilligendienst
    Als es die Wehrpflicht in Deutschland noch gab, wurden viele Abiturienten nach dem Abitur direkt einberufen. Das ist heutzutage auf freiwilliger Basis möglich. Auch ein Studieren in der Bundeswehr ist möglich, wobei für genaue Informationen auf die Homepage der Bundeswehr verwiesen sei.
    Anstatt der Bundeswehr ist es auch noch möglich den Bundesfreiwilligendienst (früher Zivildienst) zu absolvieren.
  • Ins Ausland gehen...Sehr beliebt und auf jeden Fall eine positive Erfahrung für das Leben ist die Option ein Jahr ins Ausland zu gehen. Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten:
    • Soziales Jahr
      Ein soziales Jahr kann auch im Ausland geleistet werden. Dabei ist es möglich beispielsweise in einem Krankenhaus, Altenheim oder Kinderheim in einem beliebigen Land der Erde für ein Jahr zu arbeiten und den Menschen dort zu helfen.
    • Au Pair
      Als Au Pair (meist Frauen) arbeitet man bei einer Familie beispielsweise in den USA im Haushalt, indem man z.B. auf die Kinder aufpasst oder in einem gewissen Umfang im Haushalt mithilft. Die Dauer hierbei reicht von mehreren Monaten bis zu einem Jahr.
    • Reisen
      Auch eine längere Reise nach dem Abitur ist durchaus üblich. Dabei gibt es auch Angebote wie "Work and Travel", bei denen man für kurze Zeit gegen Geld in einem fremden Land arbeitet und danach seine Reise durch das Land fortsetzt. Diese Kombination aus Arbeiten und Reisen, ist vor allem sehr kostengünstig und für Abiturienten sehr sinnvoll
  • Weiter in die Schule gehen..
    Auch ist es möglich weiterhin zur Schule zu gehen. Dies ist z.B. im Rahmen einer Ausbildung zum Fachinformatiker der Fall - die Ausbildung dazu wird an speziellen EDV-Schulen angeboten. Viele suchen erst nach dem Abschluss von dieser Schule eine Arbeitsstelle. Dabei gibt es aber zu bemerken, dass dafür meist kein Abitur notwendig ist.

Das passt zum Thema:

  • Tipps gegen Langeweile
  • 100 Fragen über mich
    Diese 100 Fragen können schon einiges über einen aussagen - vielleicht kann man seinen Abiturjahrgang zum Ausfüllen dieser begeistern und sie beispielsweise in der Abiturzeitung veröffentlichen.
Über den Autor:
Dies Tipps stammen von einem ehemaligen Abiturienten, der im Jahr 2007 in Bayern sein Abitur abgelegt hat.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 04.12.2013 - 22:58:22