Wussten Sie schon, dass das größte und kleinste Ei... - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Wussten Sie schon, dass das größte und kleinste Ei...


Hier erfahren Sie welche Tiere das größte und welche die kleinsten Eier legen.

Wussten Sie schon, dass das größte Ei vom Elefantenvogel, das kleinste Ei der Welt von der Bienenelfe gelegt wird?

Viele Vogelarten legen Eier, aus denen nach einer gewissen Brütezeit der Nachwuchs der entsprechenden Tierart schlüpft. Dies trifft beispielsweise auch auf Echsen zu.
Eine Fortpflanzung über eine Gebärmutter, wie sie beispielsweise vom Menschen bekannt ist, haben diese Tiere nicht entwickelt. Das Neugeborene entwickelt sich im Ei und nicht im Bauch des Tiers. Weitere Informationen zum Thema Ei liefert die Wikipedia.
Diese Seite informiert sie nun über das größte und kleinste Ei, dass Vögel legen, um sich fortzupflanzen.

Das größte Ei

Das wohl größte Vogelei wurde vom Elefantenvogel aus Madagaskar gelegt. Die Tiere stammten aus der Gattung der Laufvögel und waren vor allem auf der Insel Madagaskar vor der Ostküste Afrikas beheimatet. Die Eier des Vogels waren im Durchschnitt 31 Zentimeter groß und können daher als die größten Eier, die von Vögeln gelegt werden gesehen werden. Explizit ist an dieser Stelle noch darauf zu verweisen, dass die Dinosauriereier hier nicht beachtet wurden, obwohl diese Eier wesentlich größer waren.

Die Elefantenvögel wurde nach heutigen Erkenntnissen rund 2,7 bis 3 Meter hoch und wog rund 450 Kilogramm. Es wird vermutet, dass der Vogel im 10. Jahrhundert ausgestorben ist. Aus dieser Zeit stammen auch die letzten Eier dieser Art.

Da dieser Vogel ausgestorben ist, bleibt noch die Frage: Welcher Vogel legt heutzutage das größte Ei?
Mit nur 15 Zentimetern Durchmesser und einem Gewicht von 1.500 Gramm haben afrikanische Sträuße die absolut gesehen größten Eier der Welt, für die man zum Weichkochen über eine Stunde benötigt.
Der Strauß ist wie jedem bekannt (Gott sei Dank) nicht ausgestorben.

Das kleinste Ei

Die Bienenelfe ist eine sehr seltene Kolibriart, die darüberhinaus als die kleinste Vogelart der Welt gilt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Bienenkolibri (oder auch Elfenkolibri genannt) die kleinsten Eier der Welt legt.

Die Eier sind nur fünf Millimeter hoch und ermöglichen dennoch das Schlüpfen kleiner Bienenelfe daraus. Bienenelfe sind ausgewachsen nur ca. 5 Zentimeter groß und wiegen 1,6 Gramm. Damit sind sie sogar leichter als eine einzelne Straußenfeder.
Die Art ist wie bereits erwähnt sehr selten und kommt nur in einigen Regionen von Kuba vor. Dazu gehört beispielsweise die Isla de la Juventud (spanisch für "Insel der Jugend").


Weiterführende Informationen:

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 15.03.2017 - 22:52:37