Erfahrungsbericht Spühlhilfe - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Erfahrungsbericht Spühlhilfe


Auf dieser Seite lesen Sie mehr über die Erfahrungen einer jungen Frau als Spühlhilfe in einem Altenheim.

Ich habe mich einfach Mal auf gut Glück in einem Altenheim beworben, da ich keinerlei Ausbildung genossen habe. Mein Leben war halt einfach ein wenig kompliziert und da stand Arbeiten nicht an erster Stelle. Jedoch sagte man mir in vielen Altenheimen, dass man natürlich gelernte Altenpflegerin sein müsste, um dort arbeiten zu dürfen. Mir ging es jedoch darum in der Küche ein wenig aufzuhelfen und in einem Altenheim in Essen-Huttrop wurde mein Wunsch erhört. Ich durfte dort arbeiten, und zwar nur am Wochenende für 400 Euro.

Ich habe dort morgens gegen 08:00 Uhr angefangen und gegen 14:00 Uhr Feierabend gehabt. In dieser Zeit musste ich von den Menschen die in diesem Altenheim leben das Besteck und Geschirr abholen und runter in die Küche bringen. Dort habe ich dann eine riesige Spülmaschine genutzt, um die Teller, Gabeln, Messer usw. schnell reinigen zu können. Ein Gang dauerte nicht ein Mal fünf Minuten, sodass ich schnell wieder alles in die Schränke einräumen konnte. So ging es nahezu täglich. Meine Aufgabenbereiche waren somit immer in der Küche.

Später nach einigem Vertrauen, welches ich mir erarbeitet habe, erhielt ich dann die Möglichkeit das Essen auf die Zimmer der älteren Menschen zu bringen. Es war sehr schön, weil viele Frauen wollten, sich immer mit mir unterhalten und ich war froh, dass ich ihnen helfen konnte und sie glücklich waren. Sie fanden mich alle nett und wollten mich manchmal gar nicht mehr gehen lassen, doch ich hatte am Wochenende natürlich dort zu arbeiten.

Jedes Wochenende hatte ich somit die Aufgabe erhalten die Bestecke und Geschirre von den Zimmern der älteren Herren zu holen. Danach musste ich diese reinigen und in die jeweiligen Schubladen und Schränke einräumen. Weiterhin habe ich das Mittagessen verteilt und musste natürlich die Teller auch wieder in die Küche transportieren und reinigen. Eigentlich würde man diese Arbeit als besonders langweilig empfinden, aber das empfand ich ganz und gar nicht so. Ich habe 400,- für diese wirklich leichte Tätigkeit bekommen und ich denke, dass man sich dort wirklich nicht beschweren kann.

Dieser Job ist meiner Meinung nach idealerweise für Jugendliche in der Schulzeit geeignet, um sich ein wenig Geld zu verdienen. Sicherlich auch für den einen oder anderen Arbeitslosen, denn Geld wächst ja nicht auf den Bäumen. Jedoch kann mit einem 400,- Job kein Lebensunterhalt bestritten werden, sodass ich mir einen zweiten Job suchen musste, neben dieser Wochenendarbeit, aber dadurch konnte ich meinen Lebensunterhalt für eine Weile überbrücken, und da ich noch zu Hause wohnte, ging das ganz gut.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte zu diversen Nebenjobs

Beachten Sie bitte:
Der Urheber dieses Erfahrungsberichts ist nicht dasinternet.net, sondern eine hier mit vollständigem Namen nicht genannte Person, die den Erfahrungsbericht dasinternet.net zur Verfügung gestellt hat. Die Person hat dasinternet.net das volle Nutzungsrecht eingeräumt und somit einer Veröffentlichung auf dieser Seite zugestimmt.
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Inhalten auf dasinternet.net erhalten Sie hier.

Ebenso beachten Sie bitte, dass die hier dargelegten Äußerungen und Meinungen nicht zwingend denen von dasinternet.net entsprechend. Die zur Verfügung gestellten Erfahrungsberichte werden in der Regel unzensiert veröffentlicht.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 13.08.2013 - 01:23:58