Warum ist der Fußballrasen gestreift? - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Warum ist der Fußballrasen gestreift?


Hier erfahren Sie warum der Rasen im Profifußball (z.B. in Weltmeisterschaft oder Bundesliga) so gestreift erscheint und wie der Stadiumsbetreiber den Rasen so präpariert.

Rasen der Allianz Arena
Rasen der Allianz Arena
Jedem, der regelmäßig Fußball schaut, ist es bekannt: Das gestreifte oder gar karierte Muster im Rasen des Fußballstadiums.
Da fragen sich sicher einige, wie dieser schöne Rasen (v.a. zu Beginn des Spiels) eigentlich zu Stande kommt?

Das Geheimnis ist grundlegend relativ einfach. Der Rasen wird mit sogenannten Spindelmähern gemäht, die ähnlich zu den alten Handrasenmähern funktionieren. (

Diese Mäher haben eine horizontale Achse und zwei Walzen, die den Rasen abhängig von der Mährichtung heller oder dunkler wirken lassen. Durch das Mähen in abwechselnden Richtungen, entsteht dann folglich ein Muster im Rasen.

Früher war der Rasen übrigens öfter auch kariert oder kreisrund gemäht. Dieses "Musterchaos" hat 2004 die FIFA für Profispiele beendet und einheitlich festgelegt, dass das Rasenmuster mit der Mittelfeld-, der Strafraum und der Torlinie übereinstimmen muss.
Deshalb ist heutzutage das Muster in den meisten Profispielen vertikal gestreift, welches im Übrigen auch den Linienrichter bei möglichen Abseitsentscheidungen unterstützt.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 31.12.2015 - 13:32:24