Anleitung zum Basteln eines grusligen Kürbisses für Halloween - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Anleitung zum Basteln eines grusligen Kürbisses für Halloween


Auf dieser Seite wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie einen grusligen Kürbiskopf für Halloween basteln können.

Schritt 1: Was man benötigt

Zum Basteln eines grusligen Kürbiskopfes braucht man wirklich nicht viel. Natürlich sollte der Kürbis nicht fehlen. Ansonsten braucht man nur ein Messer (ggf. weitere kleine Messer zum Ausschneiden der Augen), einen Löffel und eine Schüssel.
Ein Stift zum Vorzeichnen des Gesichts ist auch empfehlenswert.

Die beiden folgenden Bilder veranschaulichen das benötigte nochmals.

Kürbis
Der Kürbis selbst
Kürbis aushöhlen: Das Werkzeug
Das benötigt Werkzeug

Schritt 2: Aufzeichnen des Gesichts

Im zweiten Schritt, ist es für das spätere Ausschneiden sehr sinnvoll, das Gesicht auf dem Kürbis vorzuzeichnen, um so später das Ganze leichter ausschneiden zu können. Die folgende Abbildung zeigt das Ergebnis:

Vorgezeichnetes Gesicht auf Kürbis
Der bemalte Kürbis: Vorgezeichnetes Gesicht auf Kürbis

Schritt 3: Aufschneiden des Kürbis

Nun wird es langsam ernst: Wir können mit dem Aufschneiden des Kürbisses beginnen und schneiden dazu oben eine Öffnung heraus, um ihn im nächsten Schritt aushöhlen zu können.
Die folgenden Bilder zeigen den ersten Schnitt und das Ergebnis des Aufschneidens.

Kürbis aufschneiden 1
Das Aufschneiden des Kürbis kann beginnen
Kürbis aufschneiden 2
Der aufgeschnittene Kürbis

Schritt 4: Aushöhlen des Kürbis

Nun ist es aber wirklich an der Zeit das Kürbisfruchtfleisch zu entfernen. Falls sich das Innere des Kürbisses nicht sofort vom Kürbis selbst löst, können Sie, wie das folgende Bild zeigt, auch mit dem Messer etwas nachhelfen.

Kürbis aushöhlen 1
Etwas mit dem Messer nachhelfen

Das restliche Fruchtfleisch inkl. der Kürbiskerne entfernen Sie ganz einfach mit dem Löffel. Das Fruchtfleisch können Sie in die Schüsseln tun, falls Sie es zum Kochen verwenden möchten oder auch in den Biomüll.

Fruchtfleisch + Kerne eines Kürbis
Nahaufnahme des Kürbisfruchtfleisch samt den Kernen

Das folgende Bild zeigt nun das Ergebnis des Aushöhlens Ihres Kürbisses.

Ausgehöhlter Kürbis
Der vollständig ausgehöhlte Kürbis

Schritt 5: Gesicht einschnitzen

Nach dem Aushöhlen, folgt der wohl schwierigste und vor allem kreativste Schritt. Es ist nun an der Zeit, dass bereits eingezeichnete Gesicht entsprechend mit einem Messer auszuschneiden.
Ihrer Kreativität sind hierbei natürlich keine Grenzen gesetzt!

Kürbis schnitzen
Kürbis in der Hand, während man den Mund ausschneidet

Schritt 6: FERTIG!

Und schon sind wir fertig.
Das folgende Bild zeigt einfach nochmal alles ausgeschnittene und das Fruchtfleisch in der Schüssel.

Kürbiskopf
Der Kürbiskopf ist fertig gebastelt!

Schritt 7: Aufstellen

Jetzt, da wir mit dem Basteln fertig sind, kann der Kürbiskopf am Hauseingang, im Vorgarten oder auch in der Wohnung aufgestellt werden und ihre Wohnung Halloween-mäßig dekorieren.
Außerdem können Sie ein Teelicht im Kürbiskopf anzünden, sodass er, wie das folgende Bild zeigt, in der Nacht schön schaurig aussieht.

Kürbiskopf in der Nacht
Schön schauriger Kürbis in der Dunkelheit

Was kann man nun aus dem Kürbisfleisch machen?*

* Die ausgehöhlte Kürbisfleisch kann jedoch nicht zum Kochen verwendet werden. Vielmehr müsste man den Kürbis dann ähnlich zu einem Apfel schälen und das darin liegende fest Fruchtfleisch zum Kochen verwenden.
Einen Kürbiskopf kann man dann jedoch nicht mehr basteln.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 11.10.2014 - 09:58:59