Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Wie bilde ich eine Rettungsgasse?

In diesem Artikel wird beschrieben wie man eine korrekte Rettungsgasse auf Autobahnen bildet und warum dies erforderlich ist.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Die Rettungsgasse

schematische Darstellung einer Rettungsgasse
Eine der häufigsten Ursachen von Staus sind Unfälle. Deshalb ist erforderlich bei allen Staus auf mehrspurigen Fahrbahnen (z.B. Autobahn, mehrspurige Bundesstraße, Staatsstraßen oder Straßen in großen Städten) eine sogenannte Rettungsgasse zu bilden.
Die zusätzlich entstehende Fahrbahn ermöglicht es Rettungskräften (Feuerwehr, Krankenwagen, Polizei) schnell zum Unfallort zu fahren, ohne dabei behindert zu werden.

Die grundlegende Regel ist, dass jeder auf der Spur, welche am weitesten links ist, auch links fährt. Alle anderen fahren möglichst weit nach rechts, wobei auch der Pannenstreifen geringfügig befahren werden darf. Dieser muss weiterhin für Pannenfahrzeuge etc. frei bleiben.

Zusammengefasst also: Bilden Sie eine Rettungsgasse, die im Notfall Leben rettet, da sie für freie Fahrt für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge sorgt.

Rettungsgasse auf zweispurigen Fahrbahnen

Autobahnen oder größere Bundesstraßen sind meist jeweils in zwei Richtungen befahrbar.
Die folgende Abbildung erklärt schematisch, wie auf derartigen Straßen eine Rettungsgasse zu bilden ist:
Rettungsgasse auf zweispuriger Fahrbahn
Rettungsgasse auf zweispuriger Fahrbahn

So nicht! Die folgende Abbildung zeigt eindrucksvoll wie eine Rettungsgasse nicht zu bilden ist, da der Rettungsweg durch das blaue Auto leider versperrt ist. So gehen wertvolle Sekunden oder gar Minuten verloren, die Unfallopfern das Leben kosten können.

falsche Rettungsgasse
Falsche Rettungsgasse auf zweispuriger Bahn

Rettungsgasse auf dreispurigen Fahrbahnen

Ist die Fahrbahn auf drei Spuren (das ist bei viel befahrenen Autobahnen heute schon Standard) zu befahren, so erklärt hierfür die folgende Abbildung schematisch, wie auf derartigen Straßen eine Rettungsgasse zu bilden ist:
Rettungsgasse auf dreispuriger Fahrbahn
Rettungsgasse auf dreispuriger Fahrbahn

Rettungsgasse auf vierspurigen Fahrbahnen

Manche sehr stark befahrene Autobahnen in Ballungsräumen, sind vierspurig. Dazu erklärt die folgende Skizze, wie hier eine Rettungsgasse zu bilden ist:
Rettungsgasse auf vierspuriger Fahrbahn
Rettungsgasse auf vierspuriger Fahrbahn

Auf fünf- oder gar sechsspurigen Autobahnen wird im Übrigen immer nach dem gleichen bereits oben beschriebenen Verfahren eine Rettungsgasse gebildet:

  • Auf der Spur ganz links ("letzte Überholspur"), muss links gefahren werden.
  • Alle anderen fahren möglichst weit rechts, ohne den Pannenstreifen zu stark zu blockieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2021 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 11.07.2017 - 22:32:56