Schweißen - Hinweise zu einem besonderen Handwerk - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Schweißen - Hinweise zu einem besonderen Handwerk


Dieser Artikel informiert Sie rund um das Thema Schweißen und Schweißgeräte, wobei auch erklärt wird, wie Sie einfache Schweißarbeiten selbst zu Hause ausführen können.

Schweißer
© Aleksandrn | Dreamstime.com
Auch die erfahrenen Heimwerker wissen: Schweißen gehört nicht unbedingt zu den üblichen Handwerkstätigkeiten, die von einem Laien ausgeführt werden können. Dagegen lassen sich kleinere Schweißerarbeiten leicht selbst durchführen.

Um dieses Handwerk beherrschen zu können, sollte sich der Heimwerker jedoch zunächst mit den Basisinformationen befassen, die einen ersten Einblick in die faszinierende Welt des Schweißens gewähren.

Wahl des Schweißgerätes

Für den Einsatz in den eigenen vier Wänden hat sich insbesondere das Elektroschweißgerät bzw. Lichtbogenschweißgerät bewährt. Solche Geräte bieten den Vorteil, dass man sie problemlos an eine 230 Volt-Steckdose anschließen kann; Starkstrom wird dann nicht mehr benötigt.

Die Schweißleistung und die Hitze, die während der Tätigkeit erzeugt wird, reicht aus, um kleinere Arbeiten am Grundstück zu verrichten. Bei Schweißgeräten gängiger Marken lässt sich die Stärke des Schweißstromes in den meisten Fällen stufenlos regeln. Solche Geräte sind auch von dem Anfänger in jedem Fall zu bevorzugen.

Funktionen und Handhabung

Durch die Möglichkeit, den Schweißstrom stufenlos zu regeln, können stets diverse Anpassungen vorgenommen werden, die beispielsweise verschiedene Materialarten und Materialstärken erforderlich machen.
Die Schweißnähte, die bei der Verwendung von Elektro-Schweißgeräten entstehen, werden anschließend mit dem Schlackehammer überarbeitet. Mit Hilfe des Hammers erfolgt die Entfernung von Elektrodenresten.

Die Schweißnähte sind während der Arbeit von besonderer Bedeutung; diese müssen stets exakt angebracht sein, damit die Konstruktion eine möglichst hohe Lebenserwartung aufweist und mehrere Jahre der Beanspruchung standhalten kann.

Anwendungsbeispiele

Die eigenen vier Wände bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Einsatz von Schweißerarbeiten. So können bereits Anfänger mit etwas Geschick selbst Gitter und Bögen für das Kellerfenster zurechtbiegen und zusammenschweißen.
Die so fertiggestellten Gitter müssen anschließend noch verzinkt oder aber lackiert werden.

Auch Balkonverzierungen oder Treppengeländer können in ähnlicher Weise selbst gefertigt werden. Auch bereits bestehende Objekte können mit einer gezielten Schweißerarbeit angereichert werden. Mit etwas Geschick lassen sich Gartentore oder Garagentore mit Hilfe der richtigen Schweißtechnik selbst reparieren.

Zur Verschönerung des Gartens können kreative Schweißer aus Schrott und Altmetall diverse Kunstwerke für den Garten errichten. Nicht zuletzt können auch einfache Reparaturarbeiten am PKW durchgeführt werden, zum Beispiel das Anschweißen des Auspuffs.

Gefahren und Schutzvorrichtungen

Zu den wichtigsten Gefahren, die beim Schweißen auftreten können, gehören:
  • elektrische Gefahren beim Hantieren mit Strom
  • Verletzungsgefahr durch das Hantieren mit schweren und scharfkantigen Teilen
  • Gefahrstoffe, die beim Schweißvorgang selbst entstehen können
  • Gefahr der Entstehung von Augenschäden durch den Lichterbogen

Um sich beim Schweißen vor derartigen gefahren zu schützen, ist die Nutzung einer Schweißerbrille oder eines kompletten Schweißerhelmes unbedingt erforderlich.
Das Schutzglas, das in derartigen Vorrichtungen integriert ist, verhindert Augenverletzungen; Helme mit automatischer Abdunkelung bieten zudem den Vorteil, dass der Schweißer beide Hände zum Arbeiten frei hat. Besonders Anfänger profitieren von solchen Konstruktionen.

Unter Berücksichtigung entsprechender Sicherheitsvorkehrungen die anfallenden Schweißerarbeiten mit Bedacht und Sorgfalt ausgeführt, werden auch Anfänger viel Freude an der Handwerkstätigkeit entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: Frank Schneider
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 15.06.2014 - 11:24:01