Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Hamburg - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in Hamburg


Dieser Artikel listet und beschreibt die fünf wichtigsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten von Hamburg.

Maritimer Charme und ein besonderer Flair machen Hamburg zu einer der schönsten Städte Deutschlands. Ihren Beinamen „Das Tor zur Welt“ verdankt sie insbesondere der Tatsache, dass sie dank ihrer exponierten Lage den größten und umfangreichsten Hafen des Landes ihr Eigen nennen darf.

Daher zählt sie seit jeher zu den größten und bedeutendsten Außenhandels- und Transitplätzen Deutschlands. Doch nicht nur der Handel macht Hamburg zu einer der bemerkenswertesten Städte der Bundesrepublik.

Mit der Offenheit einer Weltstadt bietet Hamburg einen unvergleichlichen Mix aus Industrie, Geschichte, Kunst und vielen andren Aspekten. Als zweitgrößte Stadt Deutschlands bietet sie auf vielerlei Ebene einen charakteristischen Charme und vor allem: Viel zu erleben, zu staunen und zu erkunden.

Dieser Artikel beschreibt nun fünf Touristenattraktionen, die jeder Hamburg-Besucher gesehen haben sollte.

Fünf Sehenswürdigkeiten, die den Hamburgbesuch zum Erlebnis machen

Der Hamburger Hafen und sein Fischmarkt

Blick auf den Hamburger Fischmarkt
Hier trifft Tradition auf maritimen Charme. Seit dem Jahr 1703 wird auf dem Hamburger Fischmarkt gehandelt und gefeilscht.

Wer meint einen einfachen, langweiligen Markt vorzufinden, wird sich hier wundern: Marktschreier animieren zum Kauf, das Angebot könnte vielfältiger nicht sein, Gerüche liegen in der Luft, geschäftiges Treiben beherrscht die Atmosphäre.

Hamburger Hafen
Blick auf den Hafen

Der Fischmarkt der Hansestadt bietet Einblick in eine der ältesten Branchen der Welt: den Handel mit allem, was sich verkaufen oder tauschen lässt.
Denn anders als der Name vermuten lässt, spielt der Fischverkauf nur eine unterordnete Rolle. Vielmehr wird insbesondere Obst und Gemüse und andere Lebensmittel verkauft.

Daneben bietet der Hamburger Fischmarkt einen grandiosen Blick auf den Hamburger Hafen. Besucht werden kann er nur sonntags (April bis Oktober von 05:00 bis 09:30 Uhr bzw. November bis März von 07:00 bis 09:30 Uhr)

Feiern in Hamburg? Ab zur Reeperbahn!

Reeperbahn am Tage
Reeperbahn
Tagsüber bietet die Reeperbahn einen eher müden, nicht sehr vielversprechenden Anblick. Doch sobald es dunkel wird, gehen die Lichter der unterschiedlichsten Kneipen, Bars und Etablissements an und der „Kietz“ lädt zum Feiern ein.

Leuchtende LED-Schilder weisen den Weg und fesseln die Besucher der Reeperbahn Nacht für Nacht, wenn der Hamburger „Kietz“ seinen Charme versprüht. Doch auch für weniger Feierbegeisterte ist die Reeperbahn einen Besuch wert: Die Geschichte der weltbekannten Vergnügungsmeile zieht den Interessierten mindestens ebenso in ihren Bann wie das nächtliche Treiben.

Für Jung und Alt: das Miniaturwunderland

Miniaturwunderland Hamburg Bahnhof
Bahnhof im Miniaturwunderland
Zeit zum Staunen. Besonderes muss nicht immer groß und mächtig sein – sehr klein funktioniert auch. In der Speicherstadt wartet die größte, realistischste und modernste Modelleisenbahnanlage der Welt auf Interessierte aller Altersklassen und begeistert mit Sicherheit jeden detailverliebten Besucher.

Wer verstaubte Minizüge auf wackeligen Gleisen erwartet, die relativ ereignislos ihre Runden auf den Schienen drehen, wird im Miniaturwunderland große Augen machen. Denn nicht nur die Züge sind einen Blick wert: Unzählige Minibäume, Menschen, Figuren und Häuser fügen sich zu einem beeindruckenden Gesamtbild zusammen, das den Besuch im Miniaturwunderland zu einem absolut einzigartigen Erlebnis macht.

„Der Michel“ – das 106 Meter große Wahrzeichen der Hafenstadt

Hamburger Michel
Die Hauptkirche St. Michaelis gehört zu den bekanntesten und eindrucksvollsten Bauwerken der Hansestadt.

Der Zeitraum zwischen 1647 und 1912 war die wohl aufreibendste in der Geschichte des "Michel". Drei Zerstörungen und zwei Wiederaufbauten des Wahrzeichens machen das imposante Bauwerk zu einem der geschichtsträchtigsten seiner Art.

Wer es luftig mag und die Höhe nicht scheut, kann sich auf die Plattform des überragenden Bauwerks trauen, die aus 106 Metern Höhe eine unvergleichliche Aussicht über die Stadt bereithält.

Nicht nur für die Kleinsten: Tierpark Hagenbeck

Richtig, einen Zoo bieten viele Städte Deutschlands. Doch der Tierpark Hagenbeck ist mehr als nur das: Seit nunmehr über 100 Jahren bietet der Park auf mehr als 25 Hektar Fläche perfekt ausgebaute Lebensräume für beinahe 2000 Tiere.

Vom klimatisierten Eismeer bis hin zu speziell konstruierten Gehegen fühlen sich sowohl Mensch als auch Tier wohl und können einen Tag in der Natur genießen und unterschiedlichste Tierarten kennenlernen.
Für den Hamburgbesuch gehört er in jedem Fall, insbesondere wenn Kinder „an Bord“ sind, auf die Liste der sehenswürdigsten Ausflugsideen.

flag Lesen Sie hier weitere interessante Reiseberichte.

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 05.10.2014 - 13:27:00