Was ist der Unterschied zwischen Creme und Lotion? - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Was ist der Unterschied zwischen Creme und Lotion?


In diesem Artikel wird genauer auf den Unterschied zwischen Creme und Lotion eingegangen. Dazu passend werden verschiedene Merkmale dieser Pflegeprodukte auch im Vergleich zu Gel und Serum vorgestellt.

In der heutigen Zeit stehen nicht nur für Frauen vielfältigste Pflegeprodukte für den ganzen Körper zur Verfügung, sondern auch für Männer.
Dazu gehören auch vielfältigste Cremes und Lotionen - doch was ist hier eigentlich der Unterschied und warum gibt es diese Unterscheidung überhaupt?

Grundlegend gesagt unterscheiden sich Cremes und Lotionen aufgrund ihrer Inhaltsstoffe und hierbei insbesondere bezüglich des Mischverhältnisses von Öl und Fett zum Wasseranteil.

Die genauen Merkmale der entsprechenden Pflegeprodukte werden nun in den folgenden Absätzen genauer erklärt.

Merkmale einer Creme

  • Fettanteil: sehr hoch
  • Wasseranteil: niedrig
  • Hauttyp: für trockene Haut
  • Anwendung: Zieht meist rückstandlos ein, wobei dies etwas länger dauert. Nach Anwendung hinterlässt sie lässt einen Schutzfilm auf der Haut

Merkmale einer Lotion

  • Fettanteil: mittel
  • Wasseranteil: hoch sehr flüssig
  • Hauttyp: für jeden Hauttyp
  • Anwendung: Zieht im Gegensatz zu Cremes sehr schnell ein und eignet sich zur Pflege des ganzen Körpers, da sie sich leicht verteilen lässt.

Merkmale eines Gels

  • Fettanteil: fettfrei
  • Wasseranteil: sehr hoch (Mischung mit Alkohol möglich)
  • Hauttyp: fettige Haut
  • Anwendung: Gels wirken leicht kühlend und können die Haut auch etwas austrocknen lassen.

Merkmale eines Serums

  • Fettanteil: sehr wenig bis fettfrei
  • Wasseranteil: mittel
  • Hauttyp: für jeden Hauttyp
  • Anwendung: Serums eigenen sich zur punktgenauen und besonderen Pflege bzw. Behandlung der Haut an bestimmten Stellen. Ein Serum dringt dabei durchaus tief in die Haut ein und hat eine hohe Wirkstoffkonzentration, sodass es sich für die Ganzkörperpflege nicht so sehr eignet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 18.05.2015 - 22:38:56