Was ist Teamspeak? - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Was ist Teamspeak?


Auf dieser Seite erfahren Sie was man unter Teamspeak versteht, wo man es einsetzt und wie man an einen eigenen Teamspeak-Server kommt.
Gamer mit Kopfhörer
Gamer mit Kopfhörer
© Erica Schroeder | Dreamstime.com

Über Teamspeak

Unter dem Begriff Teamspeak (auch TeamSpeak) versteht man ein Protokoll zur Kommunikation, das es ermöglicht sich über das Internet oder LAN per Sprache oder Text auszutauschen. Auch der Austausch von Dateien ist möglich.

Grundlegend gesagt, ist Teamspeak ähnlich zu den verschiedenen Instantmessenger wie ICQ oder Skype aufgebaut. Das Protokoll wurde jedoch für die Kommunikation während dem Spielen von Onlinespielen wie CounterStrike oder World of Warcraft konzipiert und vor allem im Hinblick auf Prozessorauslastung und Bandbreitennutzung optimiert. Bei den eben erwähnten Spielen spricht man im Übrigen auch von MMOs, also Massive Multiplayer Onlinegames.

Teamspeak ist nun so aufgebaut, dass sich Nutzer einen Teamspeak-Client installieren und über einen Teamspeak-Server mit anderen Clients kommunizieren. Für diese Kommunikation wird konsequenterweise das Teamspeak-Protokoll verwendet, welches proprietär ist und aktuell auch keine Untersützung für andere Protokolle bietet.

Den aktuellen Teamspeak 3-Client können Sie sich hier bei Chip.de kostenlos herunterladen. Falls Sie einen eigenen Server betreiben möchten, so können Sie sich einen entsprechenden Teamspeak 3 Server für MMOs mieten.

Vor- und Nachteile von Teamspeak

Bereits im vorherigen Abschnitt kristallisierte sich heraus, dass Teamspeak vor allem in Onlinegames eingesetzt wird, da es die Internetverbindung nicht übermäßig belastet und damit den Spielfluss nicht stört. Logischerweise müssen hier einige Abstriche bezüglich der Übertragungsqualität gemacht werden.

Darüberhinaus bietet Teamspeak die Möglichkeit sich insbesondere über Audio mit seinen Teamkollegen auszutauschen und so die Spieltaktiken ohne Mitwissen des Gegners abzusprechen. Dabei muss man nicht zwingend schreiben, sondern kann dies wie ein normales Gespräch ganz nebenbei führen.
Dennoch bietet das Teamspeak-Protokoll, wie bereits gesagt, weiterhin auch die Möglichkeit sich z.B. außerhalb eines Spiels schriftlich zu unterhalten und dabei zusätzlich noch Dateien auszutauschen.

Brauche ich einen eigenen Teamspeak-Server?

Jeder der sich nur hin und wieder mit seinen Freunden während dem "Zocken" austauschen will, der braucht normalerweise keinen eigenen Server. Oftmals können hierbei sogar kostenlose und öffentlich zugängliche Server genutzt werden.

Wer dagegen beispielsweise einen CounterStrike-Clan (oder ähnliches) besitzt und regelmäßig an Spielen gegen andere Clans teilnimmt, für den empfiehlt es sich einen eigenen Teamspeak-Server zu mieten. Dadurch wird sichergestellt, dass man immer auf eine verlässliche Kommunikationsplattform zurückgreifen kann.

Das könnte Sie auch interessieren:

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 29.03.2014 - 22:10:34