Unkonventionelle Wege seine Website bekannter zu machen - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Unkonventionelle Wege seine Website bekannter zu machen


Für manche Website lohnt sich Onlinewerbung vielleicht nicht oder ist allgemein gesagt nicht ausreichend dafür seine Website wirklich bekannter zu machen.
Deshalb werden in diesem Artikel verschiedene alternative Wege zum Bewerben einer Website vorgestellt.

Werbung für die eigene Website

Frau mit Megaphone
© Andrey Popov | Dreamstime.com
Sei es Werbung in der Google-Suche, Suchmaschinenoptimierung im Allgemeinen oder der klassische Onlinebanner auf Internetportalen - Onlinewerbung und Onlinemarketing ist in aller Munde und für viele Websites das Maß aller Dinge zur Bewerbung der Inhalte.

Doch für manche Websites ist diese Form der Werbung vielleicht gar nicht die effektivste und passendste.
Das trifft zum Beispiel auf viele regionale Angebote wie z.B. den Friseur um die Ecke, Restaurants oder Freizeitangebote zu, welche ihre Dienstleistungen auch online vorstellen wollen und größtenteils Kunden über Offlinekanäle gewinnen.

Deshalb bieten sich für derartige Angebote alternative und unkonventionelle Formen der Werbung für Websites an, von welchen beispielhaft vier auf dieser Seite vorgestellt werden.

Werbung auf Messen

Spezielle Fachmessen oder regionale Messen bieten eine optimale Plattform sein Produkt zu bewerben.
Daneben kann und sollte man selbstverständlich auch auf sein Onlineangebot hinweisen, indem man seine Internetadresse großflächig auf seinem Ausstellungsstand bewirbt. Die "großflächige Bewerbung" kann dabei auf Plakaten, Flyern oder Visitenkarten erfolgen.

Interessierten Kunden kann daher neben der Visitenkarte auch ein expliziter Hinweis auf sein Onlineangebot gegeben werden, in welchem er sich neben ausliegenden Broschüren tiefergehender informieren und bestenfalls auch gleich eine Bestellung/Buchung aufgeben kann.
Ein derartiger interessierter Besucher seiner Website tätigt im Übrigen wesentlich wahrscheinlicher eine Bestellung als ein Besucher, der über einen Werbebanner kommt.

Werbung auf dem Auto/Van

Van mit Werbung für Knabberartikel
Van als Werbeträge
Wer sich täglich durch die Staus der Innenstadt quält oder von Kunde zu Kunde mit seinem Auto fährt, dessen Auto ist doch sicher der perfekte Werbeträger.

Im Bezug auf Werbung für seine Internetseite heißt dies, dass man nicht nur sein Geschäft im Allgemeinen mit Aufschrift des Namens oder Adresse bewirbt, sondern eben auch einen expliziten Hinweis auf seinen Internetauftritt angibt.
Auf diese Weise können potentielle Kunden, sobald sie Ihren PKW/Van zum Beispiel beim Nachbarn, auf einem Parkplatz oder im Stau entdecken, bei Interesse an ihrem Geschäft direkt ihre Website besuchen und sich detaillierte Infos holen. Und wer weiß: Vielleicht gewinnen Sie genau dadurch den ein oder anderen neuen Kunden.

Am einfachsten lässt sich dies - auch bei einem bereits lackierten PKW/Van - über einen Aufkleber lösen, der den Link zu seiner Website (also seiner Domain) zeigt. Ganz einfach kann man Domainaufkleber bei Arbeiter Folientechnik selber erstellen und dann nach kurzer Lieferzeit selbstständig aufkleben.

Flyer mit Werbung verteilen

Flyer im Briefkasten
© Meryll | Dreamstime.com
Passend verteilte Flyer bleiben den Menschen im Gedächtnis und werden bei entsprechender Gestaltung (und Interesse) gerne mit nach Hause genommen.
Sie erhalten mit einem Flyer die Möglichkeit Ihr Geschäft, Ihre Dienstleistung oder Ihr Produkt kurz vorzustellen. Konzentrieren Sie sich in jedem Fall nur auf das Wichtigste und überfordern Sie den Leser des Flyers nicht mit vielen unnötigen Informationen. Vielmehr sollten Sie an prominenter Stelle auf dem Flyer auf Ihre Website hinweisen, auf welcher Sie beispielsweise weiteres Informationsmaterial zur Verfügung stellen.

Mögliche Orte um Flyer zu verteilen:

  • in der Innenstadt
  • an einer Universität
  • auf Veranstaltungen wie Konzerten, Open-Airs, Karneval-Veranstaltungen, Volkfesten oder Messen
  • in Freizeitparks oder Parkanlagen von Städten
flag Beachten Sie hierbei, dass möglicherweise eine Genehmigung zum Verteilen von Flyern erforderlich ist.

Werbung auf Plakatwänden

Plakate werden zum Bewerben verschiedenster Produkte, Marken oder Geschäften genutzt. Nichts spricht dagegen auch Ihre Internetadresse und damit Ihr Geschäft entsprechend zu bewerben.

Zusammenfassung

Der Meinung von dasinternet.net schafft eine gute Kombination verschiedenster Werbekanäle die beste Werbewirkung und sorgt auch dafür, dass Sie Ihr Geschäft (auch wenn es nur online ist) in gewisser Weise zu einer Marke wird.

Je nach Einsatzzweck der zu bewerbenden Internetdomain, ist der Einsatz der hier vorgestellten unkonventionellen Werbemethoden sehr sinnvoll. Das trifft wie schon gesagt insbesondere auf lokale Dienstleistungen zu, kann aber auch bei regional übergreifenden Internetportalen sinnvoll sein, wenn man nicht nur über Onlinewerbung eine Marke aufbauen will.
Trotz Smartphones und dem omnipräsenten Internet, haben Flyer, Plakate und Autowerbung nach wie vor eine hohe Werbewirkung. Sie fallen einfach auf!

Trotzdem sollte man bei Offlinewerbung insbesondere beachten, dass es höhere Streuverluste gibt, da man die Werbung nicht derartig gut zielgruppenorientiert verteilen kann, wie dies bei Onlinewerbung sehr üblich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 11.05.2016 - 20:50:47