Wörterbuch: nämlich - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Wörterbuch: nämlich


Diese Seite aus dem Wörterbuch von dasinternet.net informiert sie über die korrekte Schreibweise von nämlich.

Bedeutung

nämlich
Die Wortart von nämlich ist nicht eindeutig definiert. Eine alte Bedeutung von nämlich ist gleich bzw. derselben, weshalb früher von einem Adjektiv gesprochen wurde.
Die heutige Verwendung liegt mehr in einer Konjunktion, die etwas begründet. Als Synonym kann weil gesehen werden.

Beispielsätze: Heutige Verwendung

Es gibt vier Jahreszeiten, nämlich Frühling, Sommer, Herbst und Winter.
Heute kam Herbert zu spät - er kam nämlich erst um 16:00 Uhr.
Die Zeitung kommt täglich um 06:00 Uhr. Zu der Zeit gehe ich nämlich immer gerade aus dem Haus.

Beispielsätze: Alte Verwendung

Die Zeitung kommt immer zur nämlichen Zeit.
Josef gibt sich jeden Tag nämlich aus.

Merkhilfe zur korrekten Verwendung von nämlich

Der Volksmund kennt seit langem folgende Redewendung, die vor allem dann gesagt wird, wenn das Wort nämlich falsch geschrieben wurde.
Wer >>nämlich<< mit >>h<< schreibt ist wirklich dämlich.

Weitere zufällig gewählte Artikel aus dem dasinternet.net-Wörterbuch

arrow_forward Startseite des Wörterbuchs aufrufen.
Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 19.04.2017 - 21:42:54