Die Earth Hour / Stunde der Erde

Veröffentlicht: 24. Februar 2022 Aktualisiert: 14. Januar 2024 von
Hier erfahren Sie, was sich hinter der Earth Hour verbirgt, wann sie stattfindet und was da geschieht.

Earth Hour - Eine Stunde für die Erde

Earth Hour
Licht aus - das Motto der Earth Hour
Chinnapong - stock.adobe.com / 189450894
Licht aus für den Klimaschutz, das ist das Motto der Earth Hour.
Entstanden ist diese „Stunde der Erde“ 2007 aus einer CO2-Kampagne des WWF Australien. Dieser rief am 31. März 2007 erstmalig dazu auf, das Licht für eine Stunde auszuschalten und so auf Energieverschwendung durch unnötige Beleuchtung aufmerksam zu machen.

International wurde die Aktion aufgegriffen und in London, Los Angeles, San Francisco und zahlreichen deutschen und österreichischen Ländern gingen ebenfalls die Lichter aus. In den nächsten Jahren breitete sich die Aktion über die gesamte Erde aus und Millionen von Menschen machen jährlich bei der Aktion mit.
In den letzten Jahren waren über 500 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland dabei!

Die Earth Hour findet immer am letzten Samstag im März statt. Die nächste Earth Hour ist am 30.03.2024 von 20:30 bis 21:30 Uhr. Das ist in 31 Tagen.

Wer macht mit?

Prinzipiell kann jeder mitmachen, egal ob Einfamilienhaus oder Einzimmer-Wohnung, Büro oder Ladenlokal - jeder Beitrag zählt. Auch große Bauwerke wie das Brandenburger Tor, der Kölner Dom, der Eiffelturm, der Vatikan und viele mehr sind mit dabei und schalten für eine Stunde das Licht aus. Sie möchten auch mitmachen? Sie müssen Sie nichts weiter tun, als am 30.03.2024 um 20.30 Uhr das Licht auszuschalten.

Das reicht Ihnen nicht? Dann fragen Sie doch bei Ihrem Arbeitgeber nach, ob es möglich ist in dieser Zeit das Büro oder die Firmenzentrale abzuschalten und ein noch größeres Zeichen zu setzen. Je mehr Leute bei der Aktion mitmachen, desto besser.

Ziel der Earth Hour

Auch wenn die eigene Stromersparnis zunächst gering erscheinen mag, es geht vor allem auch darum, ein Zeichen zu setzen. Für den Klimaschutz und unsere Erde. Und wenn man schon einmal dabei ist, etwas Gutes zu tun, kann man diese Stunde vielleicht auch für sich selbst nutzen.

Einfach mal sechzig Minuten innehalten, vielleicht bei Kerzenschein ein Buch lesen oder einfach nur die Ruhe fernab von stressigen E-Mail Benachrichtigungen genießen. Ein doppelter Gewinn!

Und keine Sorge, die Energieversorger haben nach einigen Sorgen in den Vorjahren bestätigt, dass es beim Wiedereinschalten des Lichts nicht zu Stromausfällen kommen wird. Sie können also ganz beruhigt mitmachen!

Persönliches Fazit der Autorin: Eine tolle Aktion für die Erde und auch für uns als ihre Bewohner.

Weblinks:

Christoph Neumüller 2002-2024 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 14.01.2024 - 22:32:11