Finanzlexikon: Spread - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Finanzlexikon: Spread


Auf dieser Seite wird der wirtschaftliche Begriff Spread kurz und bündig erklärt und ein anschauliches Beispiel aufgezeigt.

Definition

Spread
Spread kommt aus dem Englischen und lässt sich mit Spannweite, Ausdehnung übersetzen.
Er wird in der Wirtschaft und insbesondere beim Handel mit Finanzprodukten wie Aktien oder Optionsscheinen verwendet und bezeichnet den Unterschied zwischen Briefkurs und Geldkurs eines Wertpapiers.

In einfachen Worten beschreibt er also die Differenz zwischen dem Kaufkurs und dem tatsächlichen Kurs eines Finanzprodukts oder einer Ware in der Wirtschaft, wobei der Begriff hauptsächlich in der Finanzwelt gebräuchlich ist.

Beispiel

Ein Händler A möchte Optionsscheine kaufen, wobei hierfür zum aktuellen Zeitpunkt folgende Kurse verfügbar sind.
  • Aktueller Kaufkurs für A: 50 Cent
    = Briefkurs
  • Aktueller Verkaufskurs für A: 48 Cent
    Verkaufen kann A jedoch logischerweise erst, sobald er den Optionsschein gekauft hat.
    = Geldkurs
Der Spread beträgt in diesem Fall 2 Cent.
Der Optionsschein müsste daher zunächst um 2 Cent steigen, sodass der Käufer A diesen ohne Verluste verkaufen kann.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 17.02.2016 - 22:19:25