Das Homeoffice optimal einrichten – 5 Tipps - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Das Homeoffice optimal einrichten – 5 Tipps


Auf dieser Seite finden Sie fünf Tipps zum optimalen Einrichten eines Homeoffices, dass Sie zum Beispiel zum Arbeiten von Zuhause aus benötigen.

Homeoffice
Sehr modernes Homeoffice
© Krooogle | Dreamstime.com
2012 arbeiteten fast neun Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland vom Homeoffice aus. Was eigentlich ein Traum für Berufstätige zu sein scheint, ist oft purer Stress. Vom auf-dem-Sofa-lümmeln kann hier keine Rede sein. Damit Sie erfolgreich von Zuhause aus arbeiten können, ist ein professionell und ordentlich eingerichtetes Homeoffice unverzichtbar; und das heißt mehr als Tisch, Stuhl und Rechner. Was Sie dabei beachten sollten und wie Sie Ihr Büro Zuhause effektiv einrichten, erfahren Sie hier.

1. Computer

Der passende Computer oder Laptop für Ihr Homeoffice sollte nicht nur effizient und leise sein, sondern vor allem an der richtigen Position stehen. Wenn Sie aufrecht sitzen, sollten Sie noch knapp über den Bildschirm blicken können.
Der Blick auf den Monitor sollte leicht nach unten verlaufen, damit sich Schultern und Nacken nicht verspannen.

Ultrabook
Aktuelles Ultrabook von Lenovo

Eine Alternative zu Rechner und Laptop sind übrigens auch sogenannte „Ultrabooks“. Diese sind sehr flach und einklappbar, verfügen aber über dieselbe Leistung wie ein handelsüblicher Rechner.

2. Licht

Es werde Licht im Homeoffice! Denn ohne ausreichende Lichtquellen leidet nicht nur die Konzentration, sondern vor allem die Augen. Deshalb sollten Sie den Schreibtisch am besten in Fensternähe aufstellen und zusätzlich Stehleuchten und Schreibtischlampe nutzen, die Sie bei Bedarf punktgenau einsetzen können.
Damit es nicht zu grell wird, empfiehlt sich ein weiches Deckenlicht.

3. Stauraum

Sie sollten darauf achten, Ihren Arbeitsplatz nicht in einen optischen Chaosbereich zu verwandeln. Mit ein wenig Ordnung wirkt das Homeoffice seriös, aufgeräumt und gemütlich. Ein offenes Regal, geschlossene Schränke oder ein schickes Sideboard können wunderbar in den Schreibtischbereich integriert und sogar als unauffällige Raumteiler genutzt werden.

4. Accessoires

Das Homeoffice soll ein gemütlicher Arbeitsplatz sein und nicht wie eine sterile Arztklinik wirken. Deshalb sollten Sie auf kleine Accessoires nicht verzichten: Pflanzen, Bilder, farbliche Akzente. Schreibwaren, Stifte und Briefumschläge sollten Sie in Schubladen oder Ablageboxen verstauen, damit der Schreibtisch nicht zu unaufgeräumt wird.

Für kleine Notizen bieten sich Pinnwände an. Sie finden diese und eine große Auswahl an Büromaterialien auf www.otto-office.com.

5. Schreibtisch & Stuhl

Abhängig vom Platz, der Ihnen als Homeofficebereich zur Verfügung steht, können Sie auch auf flexible Schreibtische zurückgreifen.

Tipp: Ist der Bereich sehr klein, sollte der Schreibtisch besser hell ausfallen. Auf jeden Fall sollten Arbeitsplatz und Schreibtischstuhl an Ihre Größe angepasst oder bestenfalls verstellbar und ergonomisch sein. Richtwert für den Schreibtisch: Bei einer Größe von 1,80 Metern sollte die Arbeitsfläche in einer Höhe von etwa 80 Zentimetern liegen.

Wenn Sie einige Einrichtungstipps beherzigen, können Sie sich einen gemütlichen, produktiven und schön in den Raum integrierten Arbeitsbereich schaffen. Sind Arbeits- und Wohnbereich klar getrennt und strukturiert, können Sie sich nach getaner Arbeit mit dem wohlverdienten Feierabend belohnen und auf der Couch ausspannen – ohne über Druckerkabel, Aktenstapel oder den Papierkorb zu stolpern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor: KB (Kürzel)
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 20.03.2014 - 22:09:10