Sammeln von Steiff Stofftieren - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Sammeln von Steiff Stofftieren


Diese Seite erklärt Ihnen was Steiff-Tiere sind und wie sich dies mit dem Thema alternative Geldanlagen verbinden lässt.
Steiff Bär
Teddybär mit dem typischen "Knopf im Ohr"

Über Steiff Stofftiere

Die Firm Steiff aus Giengen an der Brenz (Deutschland) stellt wohl die berühmtesten und wertvollsten Stofftiere der Welt her. Das Unternehmen ist vor allem auf die Herstellung von Spielzeug und dabei vor allem auf den Vertrieb von Teddybären und Plüschtieren ( "Steiff-Tiere") spezialisiert. Auch Bekleidung für Kinder und Babys sind im Angebot zu finden.

Im Jahre 1877 eröffnet die spätere Gründerin Margarete Steiff ein Filzkonfektionswarengeschäft, welches selbstgenähte Kleidungsstücke und Haushaltswaren verkaufte. Im Laufe der nächsten drei Jahre führte sie das Unternehmen zu einem kleinen Unternehmen mit mehreren Näherinnen.
Im Jahre 1880 die auch noch bestehende Margarete Steiff GmbH gegründet, die sich auf die Herstellung hochwertiger Stofftiere spezialisierte. Eines der ersten Stofftiere, das hergestellt wurde, war ein kleiner Elefanten aus Filz, der sich zu einem sehr beliebten Kinderspielzeug entwickelte.

Der bis heute bekannte und beliebte Teddybär wurde 1902 von Richard Steiff (Neffe von Margarete Steiff) entwickelt und trug anfangs den Namen Bär 55PB, da er stehend 55 Zentimeter groß war, aus Plüsch bestand und beweglich war.

Ebenfalls bis heute ist der Knopf im Ohr, der sich zum Markenzeichen von Steiff entwickelt hat. Dieser metallene Knopf wurde von Franz Steiff eingeführt und macht es einfach schnell Steifftiere zu erkennen. Zu diesem Knopf gehört ebenso die gelbe oder weiße Flagge und ein meist auf der Brust platziertes Schild.

Die Firma Steiff hat heute 1320 Mitarbeiter (Stand 2009) und erzielte 2009 einen Umsatz zu 69,2 Millionen Euro. Weitere Informationen erhalten Sie dazu auf der offiziellen Website.

Steiff-Tiere und Geldanlage?

Vor allem in Deutschland hergestellte Steiff-Tiere, die man am weißen Knopf im Ohr erkennt, sind aufgrund ihrer Qualität relativ teuer. Es ist daher nicht verwunderlich, dass sich auch Sammler für derartige Stofftiere interessieren. Vor allem ältere Tiere wie beispielsweise der Steiff-Teddy "Happy" aus dem Jahr 1926/1927 können in Auktionen hohe Preise erzielen. Dieser Teddy erzielte 2002 auf einem Steiff-Festival in Giengen an der Brenz einen Preis von 156.240 Euro.

Falls Sie nun selbst einen Teddy oder anderes Steiff-Tier kaufen möchten, so können Sie dieses beispielsweise in einem Kaufhaus wie Karstadt, einem Spielwarengeschäft oder im Internet bei Amazon kaufen.
Sie könnten nun darauf spekulieren, dass sich der Wert über die Jahr hinweg steigert und Sie somit eine Rendite erzielen könnten.

Beachten Sie jedoch: Dabei handelt es sich um eine reine Spekulation, die eher unwahrscheinlich ist. Zur reinen Geldanlage wären daher Steiff-Tiere daher nicht sinnvoll, da die Stofftiere auch in limitierten Serien in hohen Auflagen hergestellt werden.
Eine vielleicht weniger risikobehaftete Spekulation wäre das günstige Kaufen von Steiff-Tieren auf Flohmärkten und das spätere Verkaufen zu einem höheren Preis.

Insgesamt betrachtet sind Steiff-Tiere dennoch ein schönes Hobby und lassen sich sammeln. Auch als Geschenk für Kinder sind die Plüschtiere sehr passend und aufgrund ihrer hohen Qualität ein langjähriger Begleiter für das Kind.


Weiterführende Informationen:

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 24.02.2015 - 22:27:18