Was es mit dem Slenderman auf sich hat? - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Was es mit dem Slenderman auf sich hat?


Hier erfahren Sie mehr über das Internetphänomen Slenderman. Dabei wird auch der Frage nachgegangen, ob es diese Figur wirklich gibt.

Der Slenderman (zu Deutsch Schlanker Mann, kurz oft auch mit Slender bezeichnet) ist eine fiktive Figur der Internetkultur, die vor allem im Kreise junger Nutzer bekannt ist.

Erstmalig wurde die Figur von Eric Knudsen (unter seinem Pseudonym Victor Surge) im Rahmen eines Fotowettbewerb der Website Something Awful im Juni 2009 veröffentlicht.
Sein eingereichtes Bild zeigt Kinder und eine dunkle, schauerhafte Gestalt im Hintergrund. Diese Gestalt hat dabei folgendes Aussehen:

  • schwarzer Anzug
  • schlichtes weißes Hemd
  • schwarze Krawatte
  • weiße Handschuhe
  • schwarze Schuhe
  • der Kopf ist vollständig weiß verdeckt
  • kein Gesichtsausdruck

Typisch für den Slenderman sind folgende Verhaltensmuster:

  • lautloses Bewegen ohne seinen Körper oder Gliedmaßen zu bewegen
  • Fähigkeit zum Teleportieren
  • Fähigkeit zum unnatürlichen Strecken seiner Gliedmaßen
  • typischer "Lebensraum": dunkle Wälder, düstere Parkanlagen mit vielen Bäumen
  • Ziel: Tötung ausgesuchter Opfer (durch ständiges Nachstellen und darauf folgendes in den Tod Hetzen; auch das Aufspießen der Opfer auf einem Baum wären möglich)

Slenderman-Symbol
Slenderman-Symbol mit vielen Bedeutungen

Im Internet ist das rechts abgebildete Slenderman-Symbol bekannt, welches diverse Bedeutungen haben kann, welche nicht eindeutig festgelegt sind. So kann es zum einen dafür dienen den Slenderman herbeizurufen oder entsprechend abzuwehren.
Auch kann es allgemein gesagt als Zeichen dafür dienen, dass der Slenderman in der Nähe ist. In diesem Fall hat er das Zeichen selbst geschaffen.

Einer breiten Öffentlichkeit wurde die Figur jedoch erst 2012 im Rahmen des kostenlosen Computerspiels Slender – The Eight Pages bekannt.
Das Spiel ist sehr einfach aufgebaut. Der Spieler bewegt sich darin durch einen gruseligen Wald und muss dabei versuchen einfache Notizzettel zu finden. Dabei muss er darauf achten nicht dem Slenderman zu begegnen und dabei getötet zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 09.04.2015 - 21:34:29