Sommer und Gewitter - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Sommer und Gewitter


Sommer und Gewitter gehören (leider) zusammen. Deshalb informiert Sie diese Seite zum Thema Gewitter und gibt Ihnen Ratschläge, was sie im Fall eines Gewitters tun sollten und wie Sie die Entfernung eines Gewitters bestimmen können.

Warme Temperaturen über ein oder mehrere Tage entladen sich oft in heftigen Gewittern, die oftmals auch als Wärmegewitter bezeichnet werden. Im Winter sind derartige Gewitter relativ selten, während sie im Sommer häufig auftreten und immer wieder zu Toten führen.
Der gefährlichste Ort während eines Gewitters ist draußen auf der freien Wiese oder unter einem Baum. Es besteht dort jederzeit die Möglichkeit, dass sich ein Blitzeinschlag ereignet und einen möglicherweise betroffenen Menschen schweren Schaden zufügen kann.

Um die Gefahren für Sie die Gefahren so gering wie möglich zu halten, ist es deshalb sehr wichtig, ein paar wichtige Regeln zu beachten. Diese hat dasinternet.net bereits für Sie kostenlos und jederzeit abrufbar auf folgenden zwei Seiten zusammengefasst:

Aus dem Bereich zu Tipps, Tricks und Ratgeber für den Alltag

Dunkle Wolken

Dunkle Wolken ziehen auf: Ein Gewitter zeichnet sich ab.

Entfernung eines Gewitters bestimmen:

Um sich möglichst schnell in Sicherheit bringen zu können und damit vor einem Gewitter genau die richtigen Entscheidungen treffen zu können, ist es manchmal auch sinnvoll die Entfernung eines Gewitters grob zu bestimmen.
Dafür stellt Ihnen nun dasinternet.net eine Faustregel vor, um die Entfernung eines herannahenden Gewitters zu bestimmen:
  1. Halten Sie Ausschau nach einem Blitz!
  2. Zählen Sie nun die Sekunden bis zu einem Donner!
  3. Rechnen Sie nun: 343 m/s * $Anzahl_gezählter_Sekunden

Zur Begründung: Mit rund 343 Meter/Sekunde (= m/s) breitet sich der Schall unter normalen Bedingungen (~ 20 Grad Celsius) aus. Auch der Donner breitet sich mit dieser Geschwindigkeit aus, weshalb sich die oben genannte Formel ergibt.

Und hier noch ein paar Beispiele:

  • Zwischen Blitz und Donner sind nun entsprechend viel Sekunden vergangen... Wie weit ist dann das Gewitter weg?
  • 1 Sekunde 343 Meter
  • 2 Sekunden 686 Meter
  • 3 Sekunden 1029 Meter
  • 4 Sekunden 1372 Meter
  • 5 Sekunden 1715 Meter
  • 6 Sekunden 2058 Meter
  • 7 Sekunden 2401 Meter
  • 8 Sekunden 2744 Meter
  • 9 Sekunden 3087 Meter
  • 10 Sekunden 3430 Meter
  • 11 Sekunden 3773 Meter
  • 12 Sekunden 4116 Meter
  • 13 Sekunden 4459 Meter
  • 14 Sekunden 4802 Meter
  • 15 Sekunden 5145 Meter
  • 16 Sekunden 5488 Meter
  • 17 Sekunden 5831 Meter
  • 18 Sekunden 6174 Meter
  • 19 Sekunden 6517 Meter
  • 20 Sekunden 6860 Meter
  • 21 Sekunden 7203 Meter
  • 22 Sekunden 7546 Meter
  • 23 Sekunden 7889 Meter
  • 24 Sekunden 8232 Meter
  • 25 Sekunden 8575 Meter
  • 26 Sekunden 8918 Meter
  • 27 Sekunden 9261 Meter
  • 28 Sekunden 9604 Meter
  • 29 Sekunden 9947 Meter
  • 30 Sekunden 10290 Meter
Um die Meterangaben in Kilometer (etc.) umzurechnen, können Sie den kostenlosen Umrechner für Längeneinheiten hier bei dasinternet.net nutzen.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 31.07.2012 - 18:58:32