Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Gründe für und gegen einen Wechsel auf Windows 11

Wurde Ihnen von Windows 10 vorgeschlagen auf Windows 11 zu wechseln, oder überlegen Sie selbst gerade einen Wechsel auf das neuste Windows von Microsoft? Dann sind Sie hier richtig. Wir wägen die Gründe für und gegen einen Wechsel hier ab.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Das neue Windows 11

Windows 11 Website
Screenshot der offiziellen Website von Windows 11
Das neue Betriebsssystem Windows 11 von Microsoft wurde am 4. Oktober 2021 als Nachfolger von Windows 10 veröffentlicht und bietet zahlreiche Änderungen und Verbesserungen im Vergleich zu seinem Vorgänger.
Wenn Sie zu den Menschen gehören, die das Update auf ihrem PC angeboten bekommen und überlegen, ob Sie es durchführen sollen, so finden Sie hier einige Vor- und Nachteile, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie auf die Schaltfläche "Update" klicken.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Vorteile

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Beginnen wir mit den Vorteilen. Windows 11 bietet eine ganze Reihe von Verbesserungen, die das Update lohnenswert machen.

Neue moderne Benutzeroberfläche

Wenn Sie das Aussehen von Windows satt haben, insbesondere im Vergleich zu anderen Betriebssystemen wie macOS, einigen Linux-Distributionen oder sogar ChromeOS, dann wird Windows 11 für Sie wie ein frischer Wind sein.

Es gibt mehrere Verbesserungen, die über die gesamte Oberfläche verstreut sind. Der Datei-Explorer ist neu: Sie haben viel besser aussehende Kontextmenüs, die Taskleiste zentriert sich jetzt selbst und bietet eine Art Dock für Ihre Anwendungen, und die Steuerelemente der Taskleiste sind jetzt in diesem hübschen kleinen Kasten gruppiert. Alles in allem ist das eine ziemlich bedeutende visuelle Überarbeitung.

Android-Apps laufen nativ

Ein weiteres herausragendes Merkmal von Windows ist das Android-Subsystem, das bedeutet, dass Android-Apps nativ auf Windows 11-PCs laufen werden. Dies ist jedoch mit einigen Einschränkungen verbunden. So können Sie beispielsweise nur Apps aus dem Amazon App Store und nicht aus dem Google Play Store installieren.

Die Funktion befindet sich natürlich noch in der Beta-Phase, aber Sie können den Play Store jederzeit selbst per Sideload laden, so dass dies kein großes Problem darstellen dürfte.

Leichte Leistungsverbesserungen

Abhängig von Ihrem PC und Ihrer Hardwarekonfiguration kann es zu leichten Leistungsverbesserungen kommen, aber Sie sollten etwas schnellere Startzeiten und ein insgesamt schnelleres Erlebnis haben.

Setzen Sie Ihre Erwartungen jedoch nicht zu hoch: Windows 11 wird Ihren alten PC nicht in einen Supercomputer verwandeln. Soweit wir wissen, wird Ihr PC vielleicht nicht einmal unterstützt, aber dazu kommen wir später.

Der Microsoft Store ist jetzt tatsächlich nutzbar

Windows legt dieses Mal großen Wert auf den Microsoft Store. Er wurde optisch überarbeitet und um mehr Apps erweitert, so dass der Microsoft Store auch für Sie nützlich sein kann, wenn Sie ihn bisher nicht genutzt haben.

Besseres Spielerlebnis

Windows 11 erhält jetzt DirectStorage, was zu einem massiven Leistungsschub für alle Programme führen sollte, die mit großen Datenmengen arbeiten, wie z.B. Spiele.

Support und Update-Zyklus

Windows 11 hat den halbjährlichen Update-Zyklus von Windows 10 zugunsten eines einzigen jährlichen Updates aufgegeben. Das ist genau wie bei macOS. Microsoft hat sich verpflichtet, Windows 10 bis 2025 zu unterstützen, und hat kürzlich angekündigt, dass auch Windows 10 nur noch einmal im Jahr aktualisiert wird. Das nächste Update soll im November 2022 veröffentlicht werden.

Nachteile

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Kommen wir nun zu den Nachteilen der neuesten Windows-Version. Hier sind einige Dinge, auf die Sie achten sollten.

Probleme bei der Ausführung älterer Programme und Spiele

Wenn Sie ältere Spiele unter Windows 11 ausführen möchten, kann es zu Leistungsproblemen kommen, oder diese laufen überhaupt nicht. Je nachdem, woher Sie sie beziehen, kann es zu Kompatibilitätsproblemen, Abstürzen oder dazu kommen, dass Programme einfach nicht gestartet werden.
Dies bedeutet, dass Sie Ihr geliebtes Spiel, auf welches Sie unter Windows 10 gespielt haben, womöglich nicht unter dem neuen Betriebsssystem verwenden können.

Visuelle Bugs und Pannen

Es gibt immer noch viele visuelle Fehler und Störungen, die über das gesamte Betriebssystem verstreut sind. Microsoft hat diese ziemlich aktiv gepatcht, so dass die Chancen gut stehen, dass Sie die meisten, wenn nicht sogar alle, vermeiden können, wenn Sie spät aktualisieren.

Die Taskleiste

Der Taskleiste fehlen viele Funktionen, insbesondere wenn es um die Anpassung und Positionierung geht. Sie können die Taskleiste nicht mehr oben oder an den Seiten positionieren, und das Zugriffsmenü öffnet sich nur, wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows-Schaltfläche klicken.

Fehlende Funktionen früherer Windows Funktionen

Die Timeline-Funktion von Windows 10 wurde still und leise entfernt. Außerdem ist auch Cortana nicht mehr in Windows integriert. Wenn Sie Microsofts halbgaren Versuch eines virtuellen Assistenten aus welchen Gründen auch immer noch haben wollen, müssen Sie ihn aus dem Microsoft Store herunterladen und wie jede andere App verwenden.

Möglicherweise können Sie nicht upgraden

Der wahrscheinlich größte Nachteil von Windows 11 ist, dass es nicht für jeden geeignet ist. Während Windows 10 schnell von früheren Windows-Versionen aufgerüstet werden kann, gibt es für Windows 11 bestimmte Anforderungen, die die Hardware Ihres PCs erfüllen muss. Und diese sind leider meist nur von den neusten Rechnern (ausgehend von 2021 aus) zu erfüllen.

Windows 10-Nutzer können mit der App PC Health Checker von Microsoft herausfinden, ob ihr PC mit Windows 11 kompatibel ist. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie außer dem Kauf einer neuen CPU oder gar eines neuen Rechners leider nicht viel tun.

Fazit

Wenn Sie wirklich die neueste und beste Version von Windows wollen, dann ist Windows 11 das Richtige für Sie. Sie sollten auch auf Windows 11 aktualisieren, wenn Sie die sicherste Version von Windows haben möchten. Microsoft hat viel darüber gesprochen, wie sicher Windows 11 aufgrund der TPM 2.0 Anforderungen und Secure Boot ist.

Autor: Dam
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2022 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 25.02.2022 - 20:09:45