Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Was ist der Unterschied zwischen König und Kaiser?

König oder Kaiser? Was hier genau der Unterschied ist erfahren Sie in diesem Artikel. Ebenso finden Sie eine Liste über aktuelle Könige und Kaiser.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

König und Kaiser

ALT
Schloss Neuschwanstein - Die Heimat des ehemaligen bayrischen Königs
Vor allem im Mittelalter galten Könige und Kaiser als die Menschen mit der meisten Macht. Sie waren oftmals die berühmtesten Personen der gesamten Welt. Zwischen Königen und Kaisern gab und gibt es dennoch Unterschiede. Dieser Artikel erklärt die größten Unterschiede zwischen den beiden Herrschaftsformen.

Die Unterschiede

In der Rangfolge eines souveränen Staats galten die Könige als die höchsten monarchischen Würdeträger. Könige regierten vereinzelte Reiche, während Kaiser das gesamte heilige römische Reich regierten. Das heilige römische Reicht setzte sich aus den Gebieten bzw. Ländern der römisch-deutschen Herrscher zusammen.

Die Könige wurden meist gewählt bzw. konnten auch durch die Erbfolge in den Stand eines Königs eintreten. Außerdem war der älteste Sohn des Königs in der Regel sein direkter Nachfolger. Ein Kaiser durfte sich nur als solcher betiteln, wenn er vom Papst höchstpersönlich gesalbt und gekrönt worden war. Der Nachfolger des Kaisers war meist der einflussreichste König.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Im Europa des späten Mittelalters sowie der frühen Neuzeit war der König höchster Souverän des Landes. Er war Oberhaupt der Regierung, sowie oberster Gesetzgeber und Richter in einer Person. In modernen Hierarchien heutzutage ist er Staatsoberhaupt, hat aber meist nur repräsentative und zeremonielle Aufgaben.

Welche bedeutenden Kaiser gab es im römischen Reich?

  • Gaius Octavius gilt als erstes Kaiser des römischen Reiches. Er war der Großneffe von Caesar. Nach der Ermordung Caesars 44 v. Chr. nahm er dessen Namen an, da der Diktator in testamentarisch adoptiert hatte.
  • Kaiser Augustus: Die Geburt Jesu fiel in die Zeit, als der Kaiser Augustus das römische Reich regierte.
  • Phillip II: Er war der mächtigste Herrscher seiner Zeit. Durch ihn erlebte Spanien seine Glanzzeit.

Wo gibt es heute noch Kaiser?

Auch außerhalb von Europa gab es zu seiner Zeit viele Kaiser, wie beispielsweise den Kaiser von China, den Schah von Persien oder den Kaiser von Äthiopien. Heute gibt es nur noch einen Kaiser und zwar den Kaiser von Japan.

Wo gibt es heute noch Könige?

Es gibt heutzutage auf der ganzen Welt noch Könige und Königinnen - vor allem in Europa. Nachfolgend finden Sie eine Liste ausgewählter Königshäuser:
  • König von England und den Commonwealth-Staaten
  • König von Dänemark
  • König von Schweden
  • König der Niederlande
  • König von Marokko
  • König von Norwegen
  • König von Saudi-Arabien
  • König von Spanien
  • König von Thailand

Autorin: Michelle Wulff
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2021 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 14.11.2021 - 22:11:31