Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Wörterbuch: stellen, stehlen

In diese Wörterbuch-Artikel werden die beiden durchaus sehr unterschiedlichen Worte stellen und stehlen miteinander verglichen.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Bedeutung

stellen
Hierbei handelt es sich um ein Verb, um zu beschreiben, dass eine Sache oder seltenere eine Person oder Personengruppe an einen bestimmten Platz gebracht wird. Daneben kann ein Antrag gestellt - also entsprechend eingereicht werden.
stehlen
Das Verb stehlen beschreibt den Vorgang jemanden eine Sache ohne sein Wissen und ohne Nachfrage zu entwenden. Daneben bedeutet es im Kontext "davonstehlen", dass jemand heimlich und unbemerkt verschwindet.

Konjugation in Gegenwartsform und 1. Vergangenheitsform

Nachfolgend werden die beiden Worte in Präsens und Präteritum konjugiert.

stellen

Präsens
  • Ich stelle.
  • Du stellst.
  • Er/Sie/Es stellt.
  • -
  • Wir stellen.
  • Ihr stellt.
  • Sie stellen.
Präteritum
  • Ich stellte.
  • Du stelltest.
  • Er/Sie/Es stellte.
  • -
  • Wir stellten.
  • Ihr stelltet.
  • Sie stellten.

stehlen

Präsens
  • Ich stehle.
  • Du stiehlst.
  • Er/Sie/Es stiehlt.
  • -
  • Wir stehlen.
  • Ihr stehlt.
  • Sie stehlen.
Präteritum
  • Ich stahl.
  • Du stahlst.
  • Er/Sie/Es stahl.
  • -
  • Wir stahlen.
  • Ihr stahlt.
  • Sie stahlen.
Das Wort stahl existiert auch als Substantiv, bedeutet jedoch etwas grundsätzlich anderes.

Eine leichte Merkhilfe

Wer Sachen stiehlt, ist so dämlich wie jemand, der nämlich mit H schreibt.
Deshalb schreiben wir ja auch stehlen mit H.

Beispielsätze

Ich stelle mich heute ans Fenster.
Der Fotograf zu Ingrid: "Ingrid, kannst du dich bitte nach vorne stellen?
Anton hat am Mittwoch seinen Antrag auf Amtshilfe gestellt.
Jakob stellt bei der Mitgliederversammlung eine Frage in den Raum.
Die Panzerknacker möchten das Vermögen von Dagobert Duck stehlen.
Ein Bankräuber stahl am vergangenen Freitag 100.000 Euro von der lokalen Sparkasse.
Tobi stahl sich davon nachdem er die anderen Kinder erschreckt hat.
Die Verbrecher stellten die Vase wieder in den Schrank und beschlossen nur den Inhalt zu stehlen.

Startseite des Wörterbuchs aufrufen.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2021 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 14.09.2021 - 22:01:57