Wussten Sie schon, dass der Erfinder des Dönners... - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Wussten Sie schon, dass der Erfinder des Dönners...


Hier erfahren sie, wer den Dönner erfunden hat - und sie werden überrascht sein, dass der Dönner nicht in der Türkei erfunden wurde.

Wussten Sie schon, dass der Erfinder des Dönners der in Deutschland lebende Kadir Nurman ist?

Laut dem Verein Türkischer Dönerhersteller in Europa (kurz ATDID) gilt Kadir Nurman als Erfinder des Döner Kebab in Deutschland. Nurman verkaufte im Jahr 1972 am Bahnhof "Berlin Zoologischer Garten" den ersten Dönner in Deutschland, nachdem er 1966 nach West-Berlin zog und als Monteur für Druckmaschinen gearbeitet hat.

Der "Urdönner" bestand ausschließlich aus Hackfleisch (vom Kalb und Lamm) und aus Zwiebeln, das in Fladenbrot gelegt wurde. Nach eigenen Angaben, hat er den Dönner erfunden, um sich den neuen Essgewohnheiten in den siebzigern anzupassen. Der Dönner kann als "Fast-Food" verstanden werden, dass am beispielsweise am Straßenrand verkauft werden kann und daher als schnelles Essen zwischendurch verstanden werden kann.
In nahezu allen Städten in Deutschland finden sich heute Verkaufsstände für Dönner und andere typisch türkischen Gerichten. Entsprechende Dönnerlokale werden meist auch von türkischstämmigen Inhabern/Familien geführt.

Aufgrund der Popularität des Dönners, ist es nicht verwunderlich, dass der ATDID Kadir Nurman 2011 für sein Lebenswerk ausgezeichnet hat. Nurman bereut heute laut Spiegel Online jedoch, dass er sich den Begriff Dönner nicht als Marke schützen hat lassen. Es ist aber fraglich, ob der Dönner dann die heute bekannte Beliebtheit erreicht hätte.
In diesem Interview sagte Nurman außerdem aus, dass er beispielsweise Tomaten im Dönner nicht gutheißt - vielmehr ist er nach wie vor von seinem ursprünglichem und einfachem Rezept überzeugt.

Kadir Nurman wurde 1934 in Anatolien geboren und zog 1960 im Alter von 26 Jahren als gelernter Kaufmann nach Stuttgart. Er lebte bis zu seinem Tod in Berlin, wo er am 24. Oktober 2013 verstarb.

Weiterführende Informationen:

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 27.01.2015 - 18:45:09