Erfahrungsbericht Einkaufshilfe - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Erfahrungsbericht Einkaufshilfe


Lesen Sie hier die Erfahrungen einer jungen Frau als Einkaufshilfe, die für ältere Menschen gearbeitet hat.

Den Job als Einkaufshilfe erhielt ich durch eine Agentur im Wuppertal, die sich auf ältere Menschen spezialisierte. Mein Vorteil war ganz klar bei dem Vorstellungsgespräch, dass ich am Wochenende auf Minijob Basis in einem Altenheim als Spülhilfe und Essensauslieferin gearbeitet habe, sodass ich Erfahrungen mit älteren Menschen vorweisen konnte.

Leider war mein Zweitjob somit aber auch in Wuppertal und ich musste mir ein teures Monatsticket kaufen, aber dennoch erwirtschaftete ich einen Gewinn und nette Erfahrungen. Ich habe vier ältere Damen bewirtschaftet, in denen ich an unterschiedlichen Tagen dort vorbeigefahren bin und eine vorbereitete Einkaufsliste erledigt habe. Weiterhin waren meine Aufgaben darin gegliedert, dass ich die Einkäufer erledige, den Müll direkt mitnehme und den Kühlschrank natürlich mit den jeweiligen Lebensmittel wieder einräume. Diese Aufgabe musste ich immer morgens erledigen bis maximal zum Vormittag, weil die Damen durch eine Kochhilfe auch von dieser Agentur bekocht wurden und diese das Essen benötigte. Ich habe mich jedoch dennoch mit den Damen oftmals unterhalten und manchmal sind diese auch zum Einkaufen mitgekommen. Wir hatten eine wundervolle Zeit.

Der Job war in dem Sinne somit sehr wenig mit Anspruch bedeckt und hatte wenige mit einer Arbeit in dem Sinne zu tun, aber ich erhielt halt dafür mein Gehalt wie bei einem Nebenjob halt üblich. Leider war der Job jedoch auch gefühlsmäßig nicht gerade einfach, weil die Damen oftmals über alte Tage sprachen und auch etwas in Wehmut gelangen. Weiterhin musste ich mit ansehen, wie nach und nach das Alter die Damen dahinraffte und man gewöhnte sich leider sehr schnell an die Damen und hat sie auch in das eigene Herz geschlossen.

Eine Einkaufshilfe hat den einzigen Nachteil, dass die Tüten sehr oft schwer wurden und auch für mich zierliche Frau nicht gerade leicht zu tragen waren. Ich konnte jedoch oftmals auf den sogenannten Trolley der Damen zurückgreifen, sodass es zumindest ein Stück weit einfacher zu tragen wurde. Ansonsten kann wirklich jeder Mensch ab 14 Jahre diesen Job durchführen, denn er ist nicht wirklich anstrengend. Einzig Geduld und ein guter Zuhörer sollte man dennoch sein, weil die Damen und sicherlich auch Herren sehr viel zu Reden haben und man aus Höflichkeit nicht einfach gehen kann.

Lesen Sie weitere Erfahrungsberichte zu diversen Nebenjobs

Beachten Sie bitte:
Der Urheber dieses Erfahrungsberichts ist nicht dasinternet.net, sondern eine hier mit vollständigem Namen nicht genannte Person, die den Erfahrungsbericht dasinternet.net zur Verfügung gestellt hat. Die Person hat dasinternet.net das volle Nutzungsrecht eingeräumt und somit einer Veröffentlichung auf dieser Seite zugestimmt.
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Inhalten auf dasinternet.net erhalten Sie hier.

Ebenso beachten Sie bitte, dass die hier dargelegten Äußerungen und Meinungen nicht zwingend denen von dasinternet.net entsprechend. Die zur Verfügung gestellten Erfahrungsberichte werden in der Regel unzensiert veröffentlicht.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 13.08.2013 - 01:20:08