Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Der Unterschied zwischen Karneval und Fasching

Fasching oder Karneval? Ob es hier wirklich einen Unterschied gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Faschingshüte
© Photojogtom | Dreamstime.com
Karneval, die „fünfte Jahreszeit“, steht für mehr als ausgelassenes Feiern und wilde Kostümierungen. Ob Karneval oder Fasching gefeiert wird, ist in der Regel vor allem von der Region abhängig. Es existieren sowohl zum Ursprung des Karnevals als auch dem Fasching die unterschiedlichsten Theorien.

Karneval und Fasching: Vor dem Fasten wird gefeiert

Für die Christen bot die Karnevalszeit die letzte Chance, sich vor der langen Fastenzeit bis Ostern noch einmal opulenten Festen mit Speis und Trank zu widmen. Dabei wurde ausschweifend gefeiert, gegessen und getrunken.

Das aus dem Lateinischen stammende „Karneval“ bedeutet so viel wie „Fleisch, lebe wohl“ und steht dafür, noch einmal ausschweifend zu genießen, was in den kommenden 40 Tagen bis zum Ostersonntag, nicht mehr auf den Tisch kommt.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Der Karneval war ursprünglich allerdings ein heidnisches Volksfest. Einer der vielen existierenden Theorien zur Entstehung des Karneval zufolge, beruhte das gesellige Feiern und opulente Speisen zunächst auf der Idee, die Wintervorräte vor dem nahenden Frühling zu verspeisen – im Rahmen entsprechender Feste – um zu verhindern, dass die Nahrungsmittel verdarben.

Vor allem in Bayern wird diese Zeit vor dem großen Fasten „Fasching“ genannt. Dieser Begriff geht zurück auf das Wort „Vaschang“, das aus dem mittelniederdeutschen stammt und so viel bedeutet wie „Ausschank des Fastentrunks“. Hier geht es also um den letzten Ausschank alkoholischer Getränke vor der Fastenzeit.

Gibt es nun einen Unterschied zwischen Fasching und Karneval?

In beiden Fällen dreht es sich schlussendlich darum, ausgiebig zu genießen, was während der 40 Tage anhaltenden und mit Aschermittwoch beginnenden Fastenzeit tabu sein wird, zugleich Nahrung „aufzubrauchen“, die den warmen Frühling nicht überstehen würden.

Übrigens: Die „alemannische Fastnacht“ diente in ihrem Ursprung vor allem dazu, Dämonen und Geister zu vertreiben. Dazu zogen die „alten“ Germanen zum Ende des Winters durch die Dörfer und Städte und verscheuchten eben diese bösen Gestalten mit Hilfe teuflischer Masken und kräftigem Radau.

Mit der Zeit vermischten sich die Hintergründe von Karneval, Fasching und Fastnacht immer mehr, so dass vielen Menschen kaum noch klar ist, was genau – abgesehen von ausschweifenden Festen und wilden Maskeraden – in der jeweiligen Region tatsächlich gefeiert wird.

Einen grundsätzlichen Unterschied zwischen Fasching und Karneval gibt es daher nicht.

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2022 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 30.07.2022 - 21:50:39