Wochentagsrechner ­čôů: Welcher Wochentag war der.... ?

Ver├Âffentlicht: 05. Februar 2010 Aktualisiert: 17. Dezember 2023 von
Hier k├Ânnen Sie zu jedem Wochentag vom 1.1. des Jahres 1 bis in die ferne Zukunft den zugeh├Ârigen Wochentag berechnen. So erfahren Sie mit diesem Wochentagsrechner, welcher Wochentag (Montag, Dienstag oder doch Samstag oder Sonntag) z.B. Ihr Geburtstag oder ein ber├╝hmter Tag wie z.B. der 9. November 1989 war.

. .

Wie funktioniert das Ganze?

Dieser Rechner verwendet die Zeller Kongruenz, um damit den Wochentag zu bestimmen. Im n├Ąchsten Punkt wird dieses Verfahren noch genauer erkl├Ąrt. Auch wird beachtet, ob das gew├Ąhlte Datum existiert und ob es vor bzw. nach der Kalenderreform im Jahre 1582 anzusiedeln ist:
  • Im Rahmen dieser Kalenderreform wurden die Tage vom 5. Oktober bis 14. Oktober 1582 aus dem Kalender gestrichen. Daher folgt auf den 4. Oktober 1582 (Donnerstag) sofort der 15. Oktober 1582 (Freitag).
    Das Kalenderblatt Oktober 1582 finden Sie hier.
  • Tage wie der 31.02.2009 oder 31.09.1987 werden selbstverst├Ąndlich als ung├╝ltig erkannt.
  • Nach der Berechnung werden auch einige interessante Informationen zum Tag ausgegeben (z.B. Nummer des Tages bezogen auf das Jahr, Kalenderwoche etc.)
  • Au├čerdem wird angezeigt, ob das gew├Ąhlte Jahr ein Schaltjahr war bzw. sein wird.

Zeller Kongruenz

Dabei handelt es sich um eine mathematische Formel, die die M├Âglichkeit bietet zu einem gegebenen Datum im Format Tag.Monat.Jahr den entsprechenden Wochentag zu berechnen. Das Verfahren wurde vom Mathematiker und Theologen Christian Zeller im Jahre 1882 ver├Âffentlicht. Zun├Ąchst mag es verwunderlich sein, dass die Formel von einem Theologen ver├Âffentlicht wurde. Es muss jedoch beachtet werden, dass Wochentage im Verlauf des Kirchenjahrs durchaus eine Rolle spielen. Es war und ist f├╝r die Kirche von gro├čer Bedeutung zu wissen, an welchem Wochentag beispielsweise Weihnachten, Christi Himmelfahrt oder Heilig Drei K├Ânig ist.

F├╝r die Wochentagsberechnung existieren nun folgende zwei Formeln, von denen je eine f├╝r den Julianischen und eine f├╝r den Gregorianischen Kalender gilt. Der Wechsel zwischen den beiden Kalendersystemen wurde im Rahmen der Kalenderreform im Jahre 1582 vollzogen. Die Formel lauten nun entsprechend:

Zeller Kongruenz
Zeller Kongruenz

Die Variablen der Formeln lassen sich folgenderma├čen erkl├Ąren:

  • h ist der zu ermittelnde Wochentag
  • q ist der gegebene Tag
  • m ist der gegebene Monat, wobei M├Ąrz bis Dezember mit 3 bis 12 nummiert werden und Januar und Februar den "Monaten 13 und 14 des Vorjahres" entsprechen
  • J ist die gegebene Jahrhundertzahl (z.B. "20" bei 2012)
  • K sind die letzten beiden Stellen der Jahreszahl (z.B. "12" bei 2012; dabei sind f├╝r Januar und Februar entsprechend die Zahlen f├╝r das Vorjahr zu verwenden)

Die Ergebnisse von hjul und hgreg lassen sich nun folgenderma├čen interpretieren:

  • 1 Sonntag
  • 2 Montag
  • 3 Dienstag
  • 4 Mittwoch
  • 5 Donnerstag
  • 6 Freitag
  • 0 Samstag
Falls das Ergebnis negativ ist, so ist es n├Âtig vor der Ergebnisbewertung noch sieben hinzu zu addieren, um eine positiv Zahl zu erhalten.

Diese Informationen zur Formeln k├Ânnen Sie hier kostenlos im PDF-Format herunterladen. Weitere Informationen zum PDF-Format bietet Ihnen dasinternet.net hier.

Interne Anmerkungen: Dies ist die erste komplett AJAX-basierte Seite von dasinternet.net. Die Berechnung des Wochentags erfolgt mittels eines PHP-Skriptes, das asynchron nachgeladen wird.
Fr├╝her gab es die Anwendung zum Berechnen der Wochentage auch als App. Diese wurde leider eingestellt. Sie k├Ânnen hier noch die Informationsseite zu Archivzwecken aurufen.

Christoph Neum├╝ller 2002-2024 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung f├╝r den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enth├Ąlt ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 17.12.2023 - 23:58:57