Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Was hat es mit den vielen Katzenbildern im Internet auf sich?

Egal wo man sich im Internet bewegt oder welchen WhatsApp-Gruppen man angehört. Man stößt unweigerlich auf lustige Katzenbildern. Was es genau damit auf sich hat, erfahren Sie auf dieser Seite.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Katzenfoto: Miau - Hier sitze ich!
Katzen und lustige Sprüche

Eine wahre Flut von Katzenbildern

Wer kennt es nicht - kaum bewegt man sich online auf einem der vielen Social Media Kanäle, springen sie einem förmlich ins Gesicht: Katzenbilder.
Ob groß oder klein, jung oder alt - die Wahrscheinlichkeit, dass diese leisen Samtpfoten einem täglich auf geposteten Bildern im Internet begegnen, liegt bei wahrscheinlichen 100%.

Sogar ohne persönlichen Bezug zu Katzen, liken Menschen kulturübergreifend diese Bilder, was das Zeug hält und teilen und leiten sie ebenso selbst weiter.

Was ist das Besondere an Katzen?

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Da Katzen evolutionär trotz diverser Züchtungen ihr Äußeres kaum verändert haben, sind sie auf der ganzen Welt kulturübergreifend bekannt und beliebt. Ihr kleiner Kopf mit den großen Augen besitzt einen Faktor für Niedlichkeit, ähnlich dem Gesicht eines Neugeborenen oder Kleinkindes. Zudem sind die Stubentiger weich und kuschelig und beruhigen nachweislich mit ihrem Schnurren jedes aufgewühlte Gemüt.
Es ist also nicht verwunderlich, dass sie eine große, weltweite Fangemeinde aufweisen können.

Charakterliche Merkmale einer Katze

Neben ihrem niedlichen und unschuldigen Aussehen vereint sie aber ebenso den Jäger als auch das wilde Tier in sich.
Gerade noch schnurrt dieses kleine Kätzchen neben uns auf der Couch, schon fängt es im nächsten Moment eine Maus. Diese verspeist es dann unbeirrt vor unseren Augen, oder legt sie uns als Geschenk vor die Füße.

Katzen verkörpern wie kein anderes Haustier Freiheit und Unabhängigkeit. Es wird ihr sogar nachgesagt, dass sie nicht zu erziehen und daher unberechenbar und für Überraschungen gut sei.

Ihr Mysterium hat bereits in der Antike dafür gesorgt, dass sie zu einer Gottheit erklärt wurde. Noch heute wird sie beispielsweise in Japan als „Winkekatze“ verehrt. Dies scheint uns Menschen sehr zu faszinieren, träumen wir doch selbst manchmal davon, frei und unabhängig und etwas Besonderes zu sein.

Warum teilen Besitzer*Innen Bilder von ihren Katzen im Internet?

Katze im Garten
Katze im winterlichen Garten
  Während Hundebesitzer*Innen ihren Liebling beim Spaziergang auf öffentlichen Plätzen vorführen und präsentieren können, gelingt dies Halter*Innen eines Stubentigers eher seltener. Der geliebte Stubentiger macht sich nämlich entweder allein auf seinen Rundgang, oder lebt in einem Haushalt, den er nicht verlässt.(Tipp: Wie sich mein Hund mit meiner Katze?)
So sind die Möglichkeiten, seine Katze dem breiten Publikum zu zeigen doch sehr stark eingeschränkt.

Das Internet und die ständig griffbereite Fotokamera im Handy, vergrößern die Chancen allerdings unermesslich, seine Katze auf den Kameraspeicher zu bannen und im weltweiten Netz bekannt zu machen. Es ist ein Einfaches, dieses flauschige Tierchen vor die Linse zu bekommen. Es interessiert Katzen nämlich nicht im Geringsten, wenn sie fotografiert werden. Sie wollen nicht gefallen, sondern  gehen einfach unbeirrt ihrer derzeitigen Beschäftigung nach, was das Festhalten der Situation mit der Kamera zu einem leichten Spiel macht.

Wie es zu der Überflutung mit Katzenbildern kam?

In einer Welt voller manchmal verstörender, negativer und ängstigender Ereignisse sehnt sich der Mensch mitunter nach Ablenkung und Zerstreuung. Hierfür bietet das Internet die ideale Plattform mit schier unendlichen Möglichkeiten, dem Alltag und den Gedanken zu entfliehen.

Das Surfen im Internet bietet Ablenkung und Zerstreuung und dabei stößt man unweigerlich eben auch auf die geteilten Katzenbilder. Hierbei schlägt man dann vermutlich zwei Fliegen mit einer Klappe: Ablenkung und Freude bekommt man so gleichermaßen geboten.

Beim Anblick eines kleinen Kätzchens, das unschuldig aus einer Decke hervorlugt, kann man nicht nur seinen Alltag vergessen, sondern sich daran erfreuen und beizeiten auch von Herzen lachen. Unterm Strich muss man als kein ausgesprochener Katzenfreund sein,um sich in ihren Bann ziehen und verzaubern zu lassen.

Wenn man also auf Katzenbilder im Internet stößt, sollte man diese einfach auf sich wirken lassen und sich darüber freuen, dass Katzen sich immer wieder bereitwillig dem Fotografen stellen.

Autor: DianasArt
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2021 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 31.08.2021 - 07:53:28