Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Tipps gegen Stress im Job

Wer Stress im Job hab, tut seiner Gesundheit nichts Gutes. Tipps gegen Stress finden Sie in diesem Artikel, sodass Sie wieder mit Gelassenheit dem Joballtag nachgehen können.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Stress im Job? Nur Ausgeglichenheit sorgt für erstklassige Ergebnisse!

Stress im Job
Gestresster Mann im Job - so doch lieber nicht?
Elnur - stock.adobe.com / 138611846
Stress ist niemals wirklich gut – vor allem nicht auf Dauer. Denn Hektik und Stress am Arbeitsplatz können uns nicht nur nerven, sondern auch krank machen. Die Ursachen für Stress im Job sind vielfältig und einige davon können – und sollten – wir vermeiden.

Doch was kann man tun, um Stress im Job aus dem Weg zu gehen?

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Tipp 1: Zu viel Druck schadet

Typischerweise neigt der Mensch dazu, möglichst viel erreichen zu wollen. Gerade im Job möchten wir unseren Vorgesetzten oder auch unseren Kunden beweisen, dass wir die perfekten Ansprechpartner sind. Stets verlässlich und immer bestrebt, das Optimum in kürzester Zeit zu erreichen.

Die Folgen sind hoher Druck, Überstunden, Hektik und gegebenenfalls Frustration, wenn einmal etwas nicht gelingt. Gegen Stress im Job hilft es daher, stets realistisch aber durchaus ambitioniert, jedoch nicht unter ständigem Druck zu sein.
Einen nicht unwesentlichen Teil dieses Drucks machen wir uns oftmals selbst – nicht selten vollkommen grundlos. Wir selbst können also durchaus die Ursache für den Stress sein, den wir während der Arbeit empfinden.

Tipp 2: In der Ruhe liegt die Kraft

Es ist schlichtweg unmöglich, alles gleichzeitig und dann auch noch korrekt zu erledigen. Auch wenn Multitasking durchaus eine erstrebenswerte Methode ist, bleibt diese in den meisten Fällen doch eher ein Wunschgedanke.

Versuchen wir, überall gleichzeitig zu sein und mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen oder zu regeln, geht das nicht selten auf Kosten der Qualität – und unseres Stresslevels.
Wir werden unkonzentriert und damit ineffizient. Diesen Stress sollten wir uns daher von vorneherein sparen und stattdessen auf gewissenhafte Arbeit und das Motto „Qualität statt Quantität“ setzen.

Tipp 3: Wer Leistung bringt, muss auch für Ausgleich sorgen

Yoga während Arbeit
Idee: Yoga als Entspannung in der Pause oder nach der Arbeit.
dikushin - stock.adobe.com / 371138558
Arbeit ist das halbe Leben? Für manchen mag das stimmen, doch mehr Raum sollte der Job nicht einnehmen.
Denn wer viel leistet, muss auch für sich sorgen – auch mental. Daher sollten wir nicht nur für ausreichend Schlaf, Ruhe und gute Ernährung sorgen, während wir im Job Hochleistungen bringen.
Auch in Form von Freizeit, Spaß oder Sport können und sollten wir für den Ausgleich sorgen, den nicht nur unser Körper, sondern auch unser Geist braucht.

Familie, Freunde, Hobby und Freizeit sollten daher einen signifikanten Stellenwert in unserem Leben einnehmen, damit auch zeitweise größerer Stress im Job gut abgefedert werden kann.

Tipp 4: Stress ist okay – aber nicht dauerhaft

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Anstrengende Zeiten sind vollkommen normal – und im Prinzip ja auch wünschenswert, denn sie zeugen schlussendlich ja davon, dass es beruflich gut läuft. Hin und wieder Gas zu geben und auch mal ein wenig Stress zuzulassen ist daher in der Regel unvermeidlich. Doch was ab und zu in Ordnung ist, sollte nicht zur Gewohnheit werden. Denn schließlich gilt auch: Nur wer auf der Höhe ist, kann wirklich Leistung bringen.

Um in stressigeren Zeiten also effektiv sein zu können und alle Erwartungen zu erfüllen, müssen wir dafür sorgen, dass unser Energiespeicher dementsprechend aufgeladen wird. Ab und an tut uns ein wenig Hektik sogar gut, denn sie regt an und fordert uns. Doch dabei sollten wir immer im Auge behalten, dass der Stress nicht überhand gewinnt.

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2022 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 23.05.2022 - 21:12:37