Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Unterschied zwischen dem asiatischen und afrikanischen Elefant

Jedes Kind kennt Elefanten! Doch wussten Sie, dass es zwei grundlegend verschiedene Arten gibt. Wie sie sich genau unterscheiden, erfahren Sie in diesem Artikel.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Asiatischer und afrikanischer Elefant – so ähnlich und doch so unterschiedlich

Afrikanische Elefanten
Afrikanische Elefanten - weitere Beispielbilder siehe unten
scubabiker - stock.adobe.com / 85622100
Elefant ist nicht gleich Elefant. Die Dickhäuter unterscheiden sich durchaus.
Schaut man sich den asiatischen und den afrikanischen Elefanten etwas genauer an, fallen sogar gleich mehrere signifikante Unterschiede auf. Die beiden Elefantenarten leben nicht nur auf verschiedenen Kontinenten, sie haben sich auch optisch ganz deutlich unterschiedlich entwickelt.

Weitere Beispielbilder der Elefanten, finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Der bekannteste Unterschied – jedoch bei weitem nicht der einzige

Fragt man Tierfreunde, woran man den asiatischen Elefanten von seinem afrikanischen Artgenossen unterscheiden kann, kommt in aller Regel vor allem eine Antwort: die Ohren.

Während der afrikanische Elefant recht große Ohren vorweist, deren untere Spitzen bis weit unter den Hals reichen, sind für seinen asiatischen Kollegen die im Vergleich überaus kleinen und zierlich wirkenden Ohren typisch.

Doch woher kommt es, dass sich die Ohrenform der beiden Arten so unterschiedlich entwickelte? Auch hier hat sich Mutter Natur, wie so oft, etwas dabei gedacht.

In Afrika ist es naturgemäß sehr heiß, dementsprechend schwitzen die Tiere deutlich mehr. Über die große Fläche der Ohren können die Elefanten einen Teil der überschüssigen Wärme wieder abgeben.

In Asien herrschen vergleichsweise „angenehmere“ Temperaturen und die Tiere haben durch die Urwälder mehr Chance, sich im Schatten aufzuhalten. Dadurch ist diese Möglichkeit der Wärmeregulierung für die asiatischen Elefanten nicht so bedeutend, so dass die Natur die Ohren der dort lebenden Dickhäuter bei eher zierlicher Größe beließ.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Lippen und Rüssel

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Vielen ist es nicht bekannt, doch auch der Rüssel und die Lippen der Elefantenarten weisen Unterschiede auf. Der Rüssel hat bei Elefanten mehr als nur eine Funktion. Er dient nicht nur als Riech-, sondern auch als Greiforgan.

Der Elefant nutzt den Rüssel nicht nur zum Trinken, indem er Wasser mit ihm aufsaugt, sondern auch zum Sammeln von Blättern, Gras und anderer Nahrung. Um diese Funktion so ideal wie möglich nutzen zu können, hat sich die Natur auch hier etwas einfallen lassen: Die sogenannten „Finger“.
Diese ermöglichen es, die Spitze des Rüssels erstaunlich filigran zu bewegen, Dinge zu greifen und sogar festzuhalten. Beide Elefantenarten besitzen diese Finger – während jedoch der asiatische Elefant nur einen Finger an der Unterseite des Rüssels besitzt, kann sein afrikanischer Artgenosse gleich zwei dieser Rüssel-Finger nutzen.

Auch die Lippen der Kolosse sind unterschiedlich. Bei genauerem Betrachten fällt auf: Der aus Afrika stammende Elefant besitzt kurze und eher runde Lippen, während der Asiate spitze und langzulaufende Lippen hat.

Haut und Statur

Von diesen Auffälligkeiten abgesehen erfreut sich der asiatische Elefant eher glatter Haut, während der Artgenosse aus Afrika tiefe Furchen und Falten aufweist.

Zudem unterscheiden sich die Elefantenarten auch in ihrer Statur: Schon an der Kopfform lassen sich die beiden Arten gut auseinanderhalten. Der Kopf des asiatischen Elefanten wirkt wie von vorne nach hinten zusammengedrückt und weist in der Mitte senkrecht verlaufend vom Rüssel Richtung Rücken eine Vertiefung auf.
Der Kopf des afrikanischen Elefanten ist dagegen eher rund und gleichmäßig.

Zudem unterscheidet sich die Bauchlinie der beiden Arten: Beim afrikanischen Elefanten verläuft die Bauchlinie in Richtung der Hinterbeine schräg nach unten, die Bauchlinie des Asiaten ist dagegen fast gerade oder leicht in der Mitte durchhängend.

Zudem ist der afrikanische Elefant (4000 bis 7000 Kg bei etwa 3 bis 4 Metern Schulterhöhe) größer und schwerer als sein indischer Artgenosse (3000-6000kg bei 2 bis 3,5 Metern Schulterhöhe).

Beispielbilder

großer afrikanischer Elefant
Ein großer afrikanischer Elefant
Roger de la Harpe - stock.adobe.com / 119156223
Asiatischer Elefant
Asiatischer Elefant in Sri Lanka
surangaw - stock.adobe.com / 290808246
afrikanische Elefantenherde
Elefantenherde in Afrika (= Afrikanische Elefanten)
simoneemanphoto - stock.adobe.com / 123442626
Herde asiatischer Elefanten
Herde asiatischer Elefanten in einem Flussbett
Anton Ivanov Photo - stock.adobe.com / 358073669
laufende Elefanten
Afrikanische Elefanten setzen sich in Bewegung
Richard - stock.adobe.com / 326855995
Afrikanisches Elefantenbaby
Und zum Abschluss noch ein kleines afrikanisches Elefantenbaby
phototrip.cz - stock.adobe.com / 300216316

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2022 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 08.06.2022 - 22:49:09