Portoerhöhung 2015 - dasinternet.net
dasinternet.net verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Netzwerke anbieten zu können und die Besucherzahlen zu analysieren. Mit der Nutzung von dasinternet.net akzeptieren Sie dies. Weitere Informationen zum Datenschutz
OK und Warnung für 30 Tage schließen
chevron_right chevron_right chevron_right chevron_right

Portoerhöhung 2015


Auf dieser Seite erfahren Sie die wichtigsten Fakten zur Erhöhung des Briefportos zum 1. Januar 2015 inklusive interessanter Tipps zur Portoumstellung.
Bereits 2016 erhöhte die Deutsche Post das Porto nochmals. Alle Infos dazu und eine entsprechende Übersicht über die Portoerhöhungen der letzten Jahre finden Sie hier.
Dieser Artikel befindet sich bereits im Archiv, da er veraltete Daten enthält.
Das aktuelle Briefporto finden Sie hier.

Porto zum 1. Januar 2015

2 Cent Briefmarke
Die 2 Cent Briefmarke wird (wieder) wichtig!
Nachdem die Deutsche Post sowohl zum 01.01.2013 als auch zum zum 01.01.2014 insbesondere das Porto des Standardbriefs angepasst hat, ist es am 1. Januar 2015 erneut so weit.

Folgende Preisänderungen ergeben sich zum 1. Januar 2015:

  • Postkarte: 0,45 Euro bleibt gleich
  • Standardbrief: 0,60 Euro 0,62 Euro steigt
    Beliebtestes Format.
    Länge zwischen 140 und 235 mm, Breite zwischen 90 und 125 mm, Höhe bis zu 8 mm, Gewicht max. 20 g
  • Kompaktbrief: 0,90 Euro 0,85 Euro sinkt
    Etwas schwerer als ein normaler Brief, aber noch kein Großbrief.
    Länge zwischen 100 und 235 mm, Breite zwischen 70 und 125 mm, Höhe bis zu 10 mm, Gewicht max. 50 g
  • Großbrief: 1,45 Euro bleibt gleich
  • Maxibrief: 2,40 Euro bleibt gleich

Bewertung der Portoerhöhung

Auch wenn das Porto für den Kompaktbrief gesenkt wird, so wird dennoch das Porto des beliebten Standardbriefs erhöht, welches die Verbraucher zwar nicht unbedingt belastet.
Vielmehr aber nervt ein Nachfrankieren mit der oben schon abgebildeten 2 Cent Briefmarke. Zum anderen macht ein derart ungerader Betrag des Rechnen mit den Portopreisen nicht gerade einfacher.

Der Grund für die Portoerhöhung findet sich im Übrigen darin, dass immer weniger Briefe befördert werden, da viele Menschen heute vor allem E-Mails verschicken, die kostenlos und wesentlich schneller sind.
Die Kosten für die Logistik, um Briefe zu verteilen, steigen dennoch - insbesondere die Kosten pro verteiltem Brief, da immer weniger Briefe verschickt werden, aber die Fahrzeuge die Briefe trotzdem transportieren müssen.

Und so kommt man zu dem Schluss, dass es Gründe für die Portoerhöhung gibt. Jedoch kommt die Erhöhung der Meinung von dasinternet.net etwas zu früh, nachdem erst in den letzten beiden Jahren die Preise erhöht wurden.
Eine Erhöhung um 5 Cent zum Beispiel erst in 2017 wäre hier vielleicht leichter an die Kunden zu vermitteln.

Tipps zur Portoanpassung 2015

Nachfrankieren mit 3 Cent Briefmarke
Nachfrankieren mit 3 Cent Briefmarke
  • Neue 62 und 85 Cent Briefmarken wird es laut Deutscher Post ab dem 4. Dezember zu kaufen geben.
  • Die alten 60 (oder gar 55 oder 58) Cent Briefmarken können weitergenutzt werden. Diese können entsprechend mit Ergänzungsmarken wie der oben gezeigten 2 Cent Briefmarke nachfrankiert werden. Ergänzungsmarken zwischen 1 Cent und 5 Cent gibt es Automaten oder auch in Filialen der Deutschen Post zu kaufen.
  • Das Porto tritt zum 1. Januar 2015 in Kraft. Das heißt, dass ein Brief, der dann mit 60 Cent frankiert ist, zunächst ungültig frankiert ist. Der Meinung von dasinternet.net nach, gewährt die Deutsche Post bestimmt eine Übergangszeit, in der noch nicht vollständig frankierte Briefe im Januar weiterhin ohne Problem den Empfänger erreichen. Denken Sie aber daran, dass diese Kulanz vom Mitarbeiter abhängt, der den Brief bearbeitet und natürlich nicht ausgenutzt werden sollte.
    Deshalb sollten Sie zügig sicherstellen, Briefe im Januar mit 62 Cent zu frankieren.

flag Das könnte Sie auch interessieren: So schreibt man einen Brief oder Wie man das Antwortporto sparen kann.

Christoph Neumüller 2002-2018 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Letztes Update dieser Seite: 01.01.2016 - 20:07:45