Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Ist es gefährlich Regenwürmer zu essen?

Auch wenn sie nicht appetitlich aussehen, vielleicht haben Sie trotzdem schon überlegt einen Regenwurm zu essen oder ihre Kinder haben versehentlich einen gegessen. In diesem Artikel erfahren Sie nun, ob es gefährlich ist einen solchen Wurm zu essen.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Regenwürmer essen

Regenwürmer
Zwei Regenwürmer in Kompost
Vieles, von dem wir es zunächst vielleicht nicht automatisch denken würden, ist durchaus essbar – darunter beispielsweise verschiedene Würmer und Käfer. Und auch wenn die wenigsten von uns bei dem Gedanken daran, Gartenbewohner wie etwa Regenwürmer zu verspeisen, in Begeisterung verfallen, gibt es auch hierfür sogar echte Liebhaber – so etwa im südlichen Venezuela, wo geräucherte Regenwürmer zu den absoluten Delikatessen zählen.

Gerade der europäische Gaumen ist allerdings nur selten für diese „Köstlichkeit“ zu begeistern. Prinzipiell ist das Verspeisen eines Regenwurms aber nicht automatisch gefährlich.
Mütter, deren Kinder also beim Spielen im Garten einmal vergessen haben sollten, dass der selbstkreierte Sandkuchen mitsamt Regenwurmbeilage leider nicht unbedingt auf unserer klassischen Nahrungsliste steht, müssen also nicht unbedingt vom Schlimmsten ausgehen, wenn der Nachwuchs Kuchen samt Wurm selbst kostet.

Nahrhaft und gesund – wenn sie frei von Parasiten sind!

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Verschiedene Völker wie etwa die Maori oder auch die Aborigines haben die Qualität des Regenwurms als Nahrungsmittel erkannt.
Auch hier gilt das Pulver getrockneter Würmer als nahrhafte Würze. Und vor allem in den USA findet sich unzählige Liebhaber der „exotischen“ Küche, in der auch Regenwürmer Verwendung finden – ob in Teigtaschen, in Muffins gebraten oder auch als Leckerei.

Regenwürmer essen? Gründliches Erhitzen ist die Mindestvoraussetzung!

Vorsicht ist allerdings dennoch geboten. Denn ein Regenwurm kann unter Umständen Überträger von Goldfliegen-Laven oder Bandwürmern sein. Diese Parasiten können dem Menschen durchaus stark zusetzen. Daher ist es keinesfalls ungefährlich, Würmer und dergleichen zu verspeisen – insbesondere roh und ungewaschen.

Gleiches gilt für Regenwürmer, die uns im Ausland begegnen. Hier ist prinzipiell Vorsicht geboten und das gründliche Erhitzen ist die mindeste Sicherheitsvorkehrung, die der mutige Regenwurmesser zu erfüllen hat.

Ob es die klassische Mutprobe ist, bei der es gilt, einen Regenwurm zu verspeisen oder ob die kindliche Neugier Schuld hat: Generell ist ein Regenwurm nicht automatisch giftig oder gefährlich.
Auch hier gilt jedoch: Damit der kulinarische Ausflug nicht zu einem gesundheitlichen Problem wird, sollte mit Vorsicht an die mögliche neue Leibspeise herangegangen werden. Denn dann kann der Regenwurm, genau wie viele andere unserer Gartenbewohner, sogar eine überaus nahrhafte Ergänzung des Speiseplans sein – auch wenn sie in unseren Breiten eher selten auf Speisekarten zu finden sind.

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2022 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 26.12.2021 - 22:14:59