Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

6 Tipps gegen die Sommerhitze

Steigen die Temperaturen über die 30 Grad Marke, wird das Leben immer beschwerlicher. Um Ihnen das Leben wieder etwas zu erleichtern, finden Sie hier sechs Tipps gegen die sengende Sommerhitze.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Die Sommerhitze kann teilweise Temperaturen von bis zu 30 oder gar 40 Grad mit sich bringen. Daher sollten Sie sich vorbereiten und einige wichtige Tipps beachten, um Ihnen den nötigen Schutz vor einer Dehydrierung zu geben.

Getränk Wasser
Viel Trinken ist wichtig - vor allem Wasser
Philip Steury - stock.adobe.com / 277964740

1. Viel trinken, wenn die Hitze steigt

Der menschliche Körper besteht zu über 60 % aus Wasser. Es genügt zu sagen, dass hohe Temperaturen in Verbindung mit vermehrtem Schwitzen zu einem Verlust der Flüssigkeit führen.
Ihr Ziel sollte es sein, Verlusten entgegenzuwirken, indem Sie viel Wasser trinken, um der Sommerhitze standzuhalten, auch wenn Sie keinen Durst verspüren.

Kühle Getränke geben Ihnen die nötige Erfrischung und versorgen Ihr Körper mit der nötigen Flüssigkeit. Sie werden die für Dehydrierung charakteristische Migräne vermeiden und die heißen Sommertage werden Ihnen kürzer erscheinen.

2. Vermeiden Sie kontraproduktive Getränke

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Nicht jedes Getränk sorgt für die richtige Abkühlung in der Sommerhitze.
Vermeiden Sie Alkohol und kaffeehaltige Getränke, die Ihr Körper austrocknen können.
Wenn Sie keine Lust auf Wasser mehr haben, fügen Sie ein paar Tropfen eisigen Minzsirup hinzu, um die erfrischende Wirkung zu verstärken. Ansonsten entscheiden Sie sich für einen hausgemachten Eistee.

Möglichst aus echten Grünteeblättern zubereitet, dekoriert mit Sommerfrüchten, Minzblättern und einem Schuss Agavensirup. Sie können auch direkt Sommerfrüchte, wie Orange, Grapefruit oder Trauben zu sich nehmen. Diese Früchten haben sehr viel Flüssigkeit und geben Ihnen zusätzliche Vitamine gegen die Sommerhitze.

3. Suchen Sie nach dem Grün

Nehmen wir an, Sie haben diese ersten Schritte für Oma gewissenhaft befolgt, aber es ist immer noch zu heiß.

Wenn Sie einen Garten haben, ist es an der Zeit, sich mit Pflanzen einzudecken, die Ihnen das bieten können, wonach Sie suchen. Die besten sind die, die klettern. Ihre Wahl: Passionsblume oder wilder Wein. Die Liste ist nicht vollständig. Grüne Pflanzen können auch eine große Hilfe sein, um die Temperatur Ihres Innenraums zu mildern.

4. Kühlen Sie Ihre Wohnung runter

Ziel ist es, nicht nur warme Luft durch kühle Luft zu ersetzen, sondern auch die Temperatur an den Wänden, Böden, Decken und Möbeln zu kühlen. Wenn Sie also frühmorgens die Fenster schließen, bewahren Sie die Frische tagsüber.
Dieses Phänomen der thermischen Trägheit funktioniert sehr gut bei dichten Materialien wie Ziegel, Fliesen oder Beton, aber leider weniger gut bei Holzböden und hellen Wänden.

Jalousien  geschlossen
Jalousien an warmen Tagen: Besser geschlossen halten
Astibuk - stock.adobe.com / 323632112

Um Ihre Wohnung kühl zu halten, schließen Sie tagsüber die Rollläden und die Fenster, um erst spät in der Nacht oder früh am Morgen zu lüften, wenn die Luft weniger stickig ist. Es wird dringend empfohlen, eine Klimaanlage oder einen Ventilator zu haben.

5. Locker und luftige Kleidung tragen

Tragen Sie während Hitzewellen helle, lockere Kleidung und verbringen Sie einige Stunden am Tag an einem kühlen Ort: einer Bibliothek, einem Supermarkt usw.
Ruhen Sie sich während der heißesten Stunden aus und halten Sie Taschen mit Eiswürfeln bereit, eine spürbare Hilfe, um der Dauerhitze besser standzuhalten. Natürlich ist jede körperliche Aktivität sowie jeder Ausflug in den heißesten Stunden des Tages zu vermeiden.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

6. Vorsicht vor plötzlichen Temperaturunterschieden

Wenn eine Klimaanlage verwendet werden muss, sollten die Räumlichkeiten im Vergleich zur Außentemperatur nicht zu kühl werden. Einerseits gewöhnt sich der Körper im Sommer an eine höhere Temperatur.
Andererseits reicht ein Unterschied von 5 Grad aus, um ein Gefühl von Frische zu vermitteln. Wenn also die Außentemperatur mit 32°C angekündigt wird, ist es vorteilhaft, den Thermostat der Klimaanlage auf 27°C einzustellen, nicht darunter.

Viele Studien haben gezeigt, dass plötzliche und wiederholte Temperaturänderungen den Körper schwächen, was zu Infektionen der Atemwege führen kann. Ganz zu schweigen davon, dass eine schlecht gewartete Klimaanlage alles andere als hygienisch ist.

Autor: Sophia Laugalis
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2022 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 19.07.2022 - 23:51:23