Auch wir verwenden diese Cookies!
dasinternet.net verwendet sogenannte Cookies, um das Benutzererlebnis zu optimieren. Daneben können Cookies von Drittanbietern zwecks personalisierter Werbung und zu Statistik-Zwecken gesetzt werden. dasinternet.net versucht die Zahl der gesetzten Cookies so gering wie möglich zu halten. Sie können hier die Kategorien der akzeptierten Cookies selbst wählen! Weitere Informationen zum Datenschutz und Cookies.


Impressum | Nutzungsbedingungen, Datenschutz, Cookie-Policy

Warum hat Schokolade manchmal weiße Flecken?

Manchmal bilden sich auf Schokolade komische und unappetitliche weiße Flecken. Hier erfahren Sie, was sich dahinter verbirgt und, ob Sie die Schokolade noch weiter essen können.
Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!

Warum hat Schokolade manchmal weiße Flecken?

Bilden sich auf Lebensmitteln weiße Flecken, tun wir meist gut daran, diese zu entsorgen. Denn Flecken auf Lebensmitteln bedeuten oftmals, dass sich Schimmel abgesetzt hat. Doch dies gilt nicht immer. So kann beispielsweise auch die geliebte Schokolade plötzlich weiße Flecken bekommen, was jedoch gesundheitlich vollkommen unbedenklich ist.

Doch woher kommen die weißen Flecken auf der Schokolade und wie lassen sie sich vermeiden?

Fettablagerungen an der Schokolade: Kein Grund, sie zu entsorgen

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Tauchen weiße Flecken auf Schokolade auf, handelt es sich dabei lediglich um Fett, das aus der Süßigkeit austritt. Dies geschieht insbesondere dann, wenn die Schokolade zu warm gelagert wird. Sind die Temperaturen zu hoch, tritt das Fett aus der Kakaobutter aus und setzt sich an der Schokolade ab.
Es entstehen optisch wenig ansprechende, jedoch vollkommen unbedenkliche weiße Flecken. Diese weißen Flecken können auch dann entstehen, wenn Schokolade zu lange gelagert wird. Je höher der Fettgehalt, desto eher entstehen die Flecken. Zartbitterschokolade bildet diese Flecken daher deutlich weniger schnell als Vollmilchschokolade.

Kristallisierter Zucker kann ebenfalls Flecken verursachen – ist aber unbedenklich

Neben diesem „Fettreif“ ist es auch möglich, dass sich ein sogenannter „Zuckerreif“ bildet. Hier entsteht ein rauer und oft gräulicher Belag, wenn die Schokolade beispielsweise sehr schnell wärmeren Temperaturen ausgesetzt wird. Das in der Schokolade enthaltene Wasser kondensiert, zurück bleiben Zuckerkristalle, die sich an der Oberfläche absetzen.
Auch dieser Zuckerreif ist für den Verzehr unbedenklich.

Autorin: Alexandra Ingenpaß
Weitere Informationen zur Urheberschaft von Artikeln bei dasinternet.net finden Sie hier.

Unterstützen Sie dasinternet.net - Lassen Sie Werbecookies zu!
Christoph Neumüller 2002-2021 - dasinternet.net - Alles was das Internet kann...
Die Haftung für den Inhalt verlinkter Websites ist ausgeschlossen. Die Seite enthält ggf. Werbung in Form von Links und Bannern.
Kennzeichnung externer Links mit: | Kennzeichnung Werbelinks mit: | Letztes Update dieser Seite: 16.09.2021 - 00:04:58